HOME INDEX
Comic-Zeichner
MAIL

 
Les Barton

Les Barton

1923 - 2008

.
.
Der Cartoonist und Comic-Zeichner Leslie Alfred Barton 
verliess bereits im Alter von 14 Jahren die 
Schule und arbeitete zunächst als 
Telegraphen-Angestellter.

Als der 2. Weltkrieg tobte, diente er zunächst als Kurierfahrer, 
ehe ihn ein Motorradunfall zwang, eine neue Ausbildung 
im Militär als Konstrukteur in Angriff zu nehmen.

1944 konnte er seinen ersten Cartoon in der 
Militärzeitschrift "Militant Miner" 1944 
veröffentlichen, später erschienen 
regelmässige Arbeiten im 
"West African 
Magazine" 
während seiner 
Stationierung in Nigeria.

Nach seiner Militärzeit fand er 
zunächst einen Job in der Werbebranche, 
daneben fertigte er in seiner Freizeit weitere 
Cartoons an. 1946 erschien das Cartoon-Buch "Miles of Smiles" (46).
1949 schaffte er den Durchbruch als professioneller Zeichner, als er einen 
ersten Cartoon an Reveille verkaufen konnte, ab 1954 erschienen dann regelmässig 
Cartoons in der Publikation "Punch". Schnell folgten andere Zeitschriften und Zeitungen, 
darunter "Daily Mirror", "The Times", "Observer", "Weekly Mail" und "Private Eye". Später 
arbeitete er auch als politischer Cartoon-Zeichner für "The Statist" von 1963 bis 1964 und 
während des Falkland-Krieges für "The Sun". Daneben entstanden humoristische Postkarten.

Auch als Comic-Zeichner konnte er sich kurz nach dem Krieg etablieren, seine erste Ge-
schichte erschien im "The Evil Eye" Thriller. Weitere Arbeiten entstanden für "Billy 
Bunter", "Granny and her Scooter" (68), "I Spy" (69-74), "Harriet and Her 
Horse" (70), "The Wonderful World Inside Ma Kelly's Telly", "Knight 
School", "Whizzer & Chips", "Phone the Crows" und "Autotech". 
Unter dem Pseudonym Lezz zeichnete er zudem den 
Comic "The Slugs". Les Barton blieb bis ins 
hohe Alter aktiv als Zeichner, 
er verstarb 2008 im 
Alter von 85 
Jahren.


 
 
Back.................................................Artwork by the artist