HOME INDEX
Comic-Zeichner
MAIL

 
Jacques Ferrandez

Jacques Ferrandez

1955

.
.
Der Comic-Zeichner Jacques Ferrandez 
wurde in Algier  geboren, kam aber als 
Säugling bereits nach Frankreich. Dort 
besuchte er später die Nationale Schule 
der schönen Künste 
und startete nach 
Abschluss der 
Ausbildung 
eine 
Laufbahn als Comic-Zeichner.

Seine erste Publikation war "L'Homme au Bigos" (77), wo er 
den Kommissar Raffini erfand. Die Figur zeichnete er zwischen 1980 und 1988 für vier weitere Alben.

Daneben veröffentlichte er zahlreiche Comics in verschiedenen Publikationen wie "A Suivre", "Métal Hurlant" und "Pilote".

1986 wandelte sich sein Zeichenstil und er realisierte ein schon lange existierendes Vorhaben über eine 
Geschichte Algeriens und deren Kampf für die Unabhängigkeit. 
Entstanden  sind fünf  Alben, 
die später auch als Sammlung 
unter  dem  Titel  "Carnets 
d'Orient"  veröffentlicht 
wurden.  Neben  seiner 
Tätigkeit als Zeichner 
begeistert er sich auch 
für die Musik. Er stellte 
eine Jazzband zusammen, welche 
auch eine CD produzierte. Immer wieder 
verarbeitete er seine Leidenschaft für den Jazz auch 
in seinen Comic-Arbeiten wie "Nostalgia in Time Square" (87) 
und "Blues, Histoires en Bleu" (90). Grosse Erfolge feierten auch seine 
Alben "Jean de Florette", "Manon des Sources, "L'Outremangeur" und "La Boîte Noire".

Auch als Illustrator tritt Jacques Ferrandez 
immer wieder in Erscheinung, u.a. illustrierte 
er Bücher von Pierre Christin und R. L. Stevenson.


 
 
Back.................................................Artwork by the artist