HOME INDEX
Comic-Zeichner
MAIL

 
Joe Simon

Joe Simon

1913 - 2011

.
Der Comic-Zeichner Joe Simon
 wurde als Hymie Simon geboren. Er
arbeitete in der sogenannten Goldenen Ära des
amerikanischen Comics und er war an zahlreichen Kreationen
bekannter Comic-Figuren beteiligt. Seine berufliche Laufbahn begann er 1932 als
Assistent des Art Directors Adolph Edler für "The Rochester Journal-American". Daneben zeichnete er erste
Cartoons für diese Zeitung.

Zwei Jahre später wechselte
er als Cartoonist zum "Syracuse Herald".

Später ging er als Freischaffender zu Paramount Pictures,
wo er Publizity-Fotos bearbeitete. Daneben zeichnete er Illustrationen für
verschiedene Magazine, darunter "True Story". Schliesslich erhielt er seinen ersten Comic-Auftrag
für "Funnies, Inc" und er zeichnete einen 7-Seiten umfassenden Western. Schon bald folgten weitere
Aufträge und er schuf seinen ersten Comicbuch-Helden mit "The Fiery Mask". Weitere folgten mit "King
of the Jungle" (40) und "Daring Mystery Comics" (40). Als er den Comic-Zeichner Jack Kirby kennenlernte,
entstand eine  rund 15-jährige Zusammenarbeit des Duos. Ihre  erste gemeinsame Arbeit war "Blue Bolt",
welche kurz zuvor von Joe Simon kreiert wurde. Als die beiden zu "Timely Comics" wechselten (später
wurde daraus das legendäre "Marvel Comics), schufen sie dort ihre wohl bekannteste Kreation mit
"Captain America" (40). Da die bezahlten Saläre bei Timely Comics" nicht ihren Erwartungen
entsprachen, wechselten die beiden zu "National Comics" (dem späteren "DC Comics),
wo sie mehr als das fünffache verdienten. Der Wechsel wurde zunächst
geheim gehalten und die beiden arbeiteten auch
weiterhin für "Timely Comics".

Bei "National Comics"
erschufen die beiden "Manhunter" (42),
es folgten "The Boy Commandos" (42) und "The Newsboy Legion",
welche ihren ersten Auftritt in "Star-Spangled Comics" hatten.

Nach dem 2. Weltkrieg flaute das Interesse an Superhelden
vorübergehend ab und das Duo Simon/Kirby suchten neue Genres
und avancierten schon bald zu Pionieren im Bereich "romantische Comics"
mit "Young Romance" aber auch im Bereich "Horror-Comics" mit "Black Magic".

Mitte der 50er Jahre gründeten die beiden ihren eigenen Verlag mit "Mainline Publications"
und brachten dort vier Comics heraus - "Bullseye: Western Scout", "Foxhole", "In Love" und "Police Trap".

Da die Veröffentlichungsrechte von "Captain America" nach dem Weggang von Simon und Kirby bei
"Timely Comics" verblieb, kreierten sie den Comic "Fighting American". Die Zusammenarbeit
zwischen Joe Simon und Jack Kirby endete 1955, als sich der Comic-Markt sich stark
zu verändern begann. Während Kirby weiterhin Comics zeichnen wollte,
suchte Joe Simon ein anderes Betätigungsfeld.

Ende der 50er Jahre arbeiten die beiden nochmals kurzzeitig zusammen und zeichneten "The Double Life
of Private Strong" (59) mit dem Comic-Helden "The Shield" und "The Adventures of the Fly" mit
der von Simon geschaffenen Figur "The Fly". Danach wandte sich Joe Simon der Werbung zu,
wo er seine künstlerische Arbeit ebenfalls einfliessen lassen konnte. 1960 gründete er
das Satire-Magazin "Sick". Doch die Comics übten immer wieder einen grossen
Reiz auf Joe Simon aus und so entstand 1966 erneut eine kurze
Zusammenarbeit mit Jack Kirby für deren frühere Kreation
"Fighting American". Danach kreierte Joe Simon die
Mini-Serie "Brother Power the Geek" (68), die
Serie "Prez" (73-74) und die Serie
"Champion Sports" (73-74).

Die letzte Zusammenarbeit
mit Kirby entstand 1974 für "Sandman".
Joe Simon war hier  als Autor verantwortlich.


 
 
Back.................................................Artwork © by the artist