HOME INDEX
Comic-Zeichner
MAIL

 
Helmut Vogl

Helmut Vogl

 1944

.
.
Der 
Karikaturist 
Helmut Vogl studierte 
Physik und Naturgeschichte 
in Innsbruck und übte 
danach den 
Beruf 
eines 
Mittelschullehrers aus. 
In dieser Zeit begann er, sich zeichnerisch zu 
betätigen und konnte schliesslich erste Karikaturen in Zeitungen wie die 
"Süddeutsche Zeitung" und die  "Weltwoche"  publizieren. Im Laufe der Jahre  konnte er seine 
Arbeiten in den meisten namhaften deutschsprachigen Zeitschriften und Zeitungen veröffentlichen. Der 
Beruf als Zeichner ein hartes Brot ist und nur die Wenigsten zu 100 % damit ihren Lebensunterhalt finanzieren 
können, blieb auch Helmut Vogl in dieser Hinsicht äusserst flexibel und verdiente sich nebenbei sein Geld als Wirt, 
Gärtner oder  Hilfsarbeiter. Ab 1975 zeichnete Helmut  Vogl auch immer wieder  an Trickfilmen, dazu gehören  "Die 
Addams Family", "Sir John der Gespensterdetektiv", "Wicki und die starken Männer" sowie an Episoden der Hanna-
Barbera-Produktion. 1982 gründete er das Satiremagazin "Watzmann", welches er bis 1984 führte, ehe er es 
an Helmut Hütterer übergab. Grosse Aufmerksamkeit erlangten auch seine Kalenderbilder von Prominenten 
im Moment des  Orgasmus, die  ich Eichborn Verlag erschienen. Neben  seiner  zeichnerischen 
Betätigung  trat  er auch einige Male als  Schauspieler vor die  Kamera, 
darunter für "Heidenlöcher" (86), "Die zukünftigen 
Glückseligkeiten" (90), "Schatten der 
Liebe" (92) und "Das 
Fräuleinwunder" (09) 
als Zuhälter 
Blacky.

 
 
Back.................................................Artwork by the artist