Bärenspiegel

Die monatlich erschienene Zeitschrift "Bärenspiegel" wurde 1923 von Hans Eggimann (1872-1929) und anderen Kollegen gegründet. Ihr Schwerpunkt lag auf satirische Texte und Karikaturen und bot zahlreichen Zeichnern eine Entfaltungsmöglichkeit, nebst Hans Eggimann auch Albert Lindegger, Armin Bieber, Fred Bieri, M. Caché, Hans Ess, Toggi, Fritz Grogg, Paolo, Barberis und Otto Wäspi. Im Jahre 1947 wurde der Vertrieb der Zeitschrift eingestellt.

Fritz Grogg veröffentlichte Ende der 30er Jahre erste vereinzelte Zeichnungen, ab 1940 avancierte er zu einem regelmässigen Karikaturisten für den Bärenspiegel bis zu deren Einstellung.

1937 - 1939

1937

1938

1939


1940


1941


1942


1943


1944


1945


1946


1947


Hinweis:
Alle abgebildeten Zeichnungen auf dieser Homepage und Folgeseiten des Künstlers Fritz Grogg mit freundlicher Genehmigung des Erben von Fritz Grogg © (H. Grogg Zürich). 

Die Abbildungen der Werke von Fritz Grogg dienen ausschliesslich der Illustration der Arbeiten des
Künstlers. Die Verwendung von Dritten ist ohne Erlaubnis der Rechteinhaber nicht zulässig.