HOME INDEX
STUMMFILM
DER DEUTSCHE
STUMMFILM
MAIL English Version

 


Barbara von Annenkoff


1900 - 1979

.
.
Die Schauspielerin Barbara von Annenkoff wurde als Varvara Annenkowa als Tochter des Publizisten Pawel Wassiljewitsch Annenkow in St. Petersburg geboren. Sie konnte Mitte der 20er Jahre beim Film Fuss fassen und sie agierte unter anderem in "Die Fahrt ins Verderben" (24) mit Adele Sandrock und Hans Adalbert Schlettow, als Helena in "Ein Sommernachtstraum" (25) mit Hans Albers, Charlotte Ander und Paul Biensfeldt und in der Rolle der Fürstin von Kantorowitz in "Eine Minute vor Zwölf" (25) mit Luciano Albertini und Charlotte Ander.

Danach folgten weitere Stummfilme wie "Derby" (26) mit Henry Stuart und Otto Wallburg, "Bismarck 1862-1898" (27) mit Franz Ludwig in der Titelrolle und "Fürst oder Clown" (28) mit Marcella Albani und Ivan Petrowich.

Mit dem Aufkommen des Tonfilm entstand ein mehrjähriger Unterbruch, ehe sie ab 1935 wieder vereinzelt vor der Kamera spielte.
Zu ihren letzten Filmen zählen "Der Kaiser von Kalifornien" (36) von und mit Luis Trenker, Viktoria von Ballasko und Elise Aulinger, Gerhard Lamprechts "Madame Bovary" (37) mit Pola Negri, Aribert Wäscher und Ferdinand Marian und zuletzt "Tanz mit dem Kaiser" (41) von Georg Jacoby mit Marika Rökk und Wolf Albach-Retty.

Danach agierte sie gelegentlich beim Theater und lieh ihre Stimme Hörspielen für das Radio.

 
Weitere Filme mit Barbara von Annenkoff:
Die Luftfahrt über den Ozean (24) Der Sturz ins Glück (24) Sündenbabel (25) Mein Freund der Chauffeur (26) Das Erwachen des Weibes (27) Höhere Töchter (27) Looping the Loop (28) Petersburger Nächte (35) 


 
Back