HOME INDEX
DEUTSCHER FILM
DER DEUTSCHE
FILM
MAIL English Version

 


Margit Barnay


1896 - 1974

.
.
Die Schauspielerin Margit Barnay wurde als Margot Jana Rosenstock in Berlin geboren. Da die Kunst in der Familie beheimatet war - ihre Mutter war die Sängerin und Malerin Lolo Barnay, ihr Grossvater der Sänger Ludwig Barnay - war ihre eigene künstlerische Laufbahn quasi vorprogrammiert. Nach einer Ausbildung in Malerei und Musik wurde sie vom Regisseur Siegfried Dessauer für dessen Film "Kinder der Liebe" (19) engagiert. Schnell avancierte sie zu einer begehrten Darstellerin und es folgten Filme wie "Samson" (19) und "Der Knabe in Blau" (19) von Friedrich Wilhelm Murnau.

In den 20er Jahren avancierte sie zu einer begehrten Filmdarstellerin und sie verkörperte iin den nächsten Jahren unzählige Rollen.

Zu ihren bekanntesten Filme anfangs der 20er Jahre zählen "Ferréol" (20) mit Ernst Deutsch und Olga Engl, Friedrich Wilhelm Murnaus "Satanas" (20) mit Fritz Kortner und Ernst Hofmann, "Ich bin Du" (21) von Urban Gad mit Maria Zelenka und Hans Mierendorff, "Aus den Akten einer anständigen Frau" (21) mit Olga Engl und Hermann Picha, "Die Tigerin" (22) mit Carl de Vogt und Claire Lotto, "Don Juan" (22) mit Julius Falkenstein und Margarete Lanner, "Bigamie" (22) mit Alfred Abel und Emil Albes und "So ist das Leben" (24).

Danach neigte sich ihre Filmkarriere dem Ende entgegen und es entstanden in den kommenden Jahren nur noch wenige weitere Produktionen.
Dazu gehören "Benno Stehkragen" (27) mit Bruno Arno und Käthe Haack, "Der Sieg der Jugend" (27) mit Valerie Boothby, Hans Brausewetter und Jaro Fürth und "Zwei unterm Himmelszelt" (27) mit Jean Angelo, Ernst Deutsch und Margarete Schlegel. 

Nach ihrer Filmlaufbahn kümmerte sie sich um die Familie, die eine Tochter umfasste. Während des Nationalismus in Deutschland wurde sie zu 3/4 als Jüdin eingestuft, was ihr allfällige Comebacks beim Film verwehrte. Dass ihr nichts schlimmeres wie Deportation widerfuhr verdankte sie ihrer Ehe mit dem Architekten Hans Schmidt-Werden, der nach den Bombenangriffen auf Deutschland für den Wiederaufbau als unabkömmlich galt und so Schutz für seine Familie erhielt.

Ihre Tochter Sybil Werden wurde Schauspielerin und Tänzerin.

Weitere Filme mit Margit Barnay:
Die Eidechse (19) Kinder der Liebe (19) Das Gesicht im Spiegel (20) Uriel Acosta (20) Die Maske des Todes (20) Der Schädel der Pharaonentochter (20) Die Diamantenkonkurrenz (21) Der rätselhafte Tod (21) Die Dame im Koffer (21) Der Schrein der Medici (21) Begierde (21) Das Experiment des Prof. Mithrany (21) Die Fremde aus der Elstergasse (21) Wem nie durch Liebe Leid geschah! (22) Nur eine Nacht (22) Frauen, die die Ehe brechen (22) Die Talfahrt des Severin Hoeyes (22) Die schwarze Paula (22) Der Liebesroman des Cesare Ubaldi (22) Der schlummernde Vulkan (22) Brigantenrache (22) Die siebente Nacht (22) Alexandra (22) Es kommt der Tag (22) Der Mann ohne Beruf (22) Das Liebesnest (22) Ich hatt' einen Kameraden (23) Das schöne Mädel (23) Das Abenteuer von Sagossa (23) Der Frauenkönig (23) Said (23) Gift und Liebe (24) Die Egoisten. Die reich heiraten wollen (24) Gedankensünden (24) Verkrachte Existenzen (24) In der Heimat, da gibt's ein Wiedersehn! (26) 


 
Back