HOME INDEX
STUMMFILM
DER DEUTSCHE
STUMMFILM
MAIL English Version

 


Martin Berger


1871 - ?

.
.
Der Regisseur Martin Berger begann seine Laufbahn beim Theater, wo er sowohl als Schauspieler als auch Regisseur tätig war.

1916 fasste er im Filmgeschäft Fuss, wo er als Drehbuchautor und Regisseur in Erscheinung trat.
Zu seinen ersten Filmen als Regisseur gehören "Kismet" (16), "Kindertränen" (16), "Der Mutter Schuld" (18) und "Die Nackten" (19). Zu vielen dieser Filme verfasste er jeweils das Drehbuch.

In den 20er Jahren realisierte er sowohl Spielfilme als auch Dokumentarfilme mit sozialistischem Hintergrund.
Zu diesen Arbeiten gehören "Menschen" (20), "Dieb und Weib/Dieb und Dirne" (20), "Kreuzzug des Weibes" (26), "Die Hochstaplerin" (27), "Die Ausgestossenen" (27), "Rasputins Liebesabenteuer" (28) und "Heilige oder Dirne" (29).

Mit dem Aufkommen des Tonfilms endete seine Filmkarriere. Sein einziger Tonfilm als Regisseur entstand mit "Verklungene Träume" (30).

Martin Berger war u.a. Mitglied des „Verband deutscher Filmautoren" und war Mitbegründer der „Volksfilmbühne".
Er war verheiratet mit der Schauspielerin und Produzentin Grete Ly.

Weitere Filme von Martin Berger (Regie):
Grace Howells (16) In dunkler Tiefe (18) Mazeppa, der Volksheld der Ukraine (19) Todesurteil (19) Marodeure der Revolution (19) Sturm (20) Ton Sort (21) Mysterium (21) Die Schmiede (24) Freies Volk (25) Sturmflut der Liebe (29) 

Drehbuch:
Kismet (16) Grace Howells (16) Kindertränen (16) Die Königstochter von Travankore (17) In dunkler Tiefe (18) Mazeppa, der Volkshelder der Ukraine (19) Todesurteil (19) Die Nackten/Schwester Martha (19) Menschen (20) Gesindel – Marodeure der Revolution (20) Dieb und Weib/Dieb und Dirne (20) Mysterium (21) Freies Volk (25) Kreuzzug des Weibes (26)

Produzent:
Ton Sort (21) Mysterium (21) Die Schmiede (24) Die Ausgestossenen (27) Rasputins Liebesabenteuer (28) Heilige oder Dirne (29)

Darsteller:
Der Mutter Schuld (18)


 
Back