HOME INDEX
DEUTSCHER FILM
DER DEUTSCHE
FILM
MAIL English Version

 

Reinhold Häussermann


1893 - 1958

.
.
Der Schauspieler Reinhold Häussermann kam 1902 zum Theater wo er in Ulm sein Bühnendebüt feierte.
In den nächsten Jahren folgten u.a. Engagements in Mulhouse, Erfurt, Hannover, Berlin und ab 1915 Wien, wo er am Burgtheater verpflichtet wurde.

1919 verkörperte Reinhold Häussermann seine erste Filmrolle in "Seine Durchlaucht der Landstreicher" (19), in den 20er Jahren folgten weitere Stummfilme wie "Herren der Meere" (22), "Seine Exzellenz" (22), "Die Sklavenkönigin" (24), "Ssanin" (24) und "Die verschwundene Frau" (29).

Im Tonfilm der 30er Jahre folgten weitere Nebenrollen vor der Kamera für "Der Prinz von Arkadien" (32), "Die Leuchter des Kaisers" (36), "Der Mann, von dem man spricht" (37), "Ich bin Sebastian Ott" (39) und "Anton, der Letzte" (39).

Sein letzter Film war "Der Postmeister" (40).

Sein Sohn Ernst Häussermann wurde ebenfalls Schauspieler.


Weitere Filme mit Reinhold Häussermann:
Durch die Quartiere des Elends und Verbrechens (20) Flora Mystica (22) Der Fluch (25) Die dritte Eskadron (26) Purpur und Waschblau (31) Ein Stern fällt vom Himmel (34) Konfetti (36) Konzert in Tirol (38) Mutterliebe (39) 

 
Back