HOME INDEX
STUMMFILM
DER DEUTSCHE
STUMMFILM
MAIL English Version
 


Hans-Joachim Möbis


? - ?

.
.
Der Schauspieler Hans-Joachim Möbis kam zunächst zum Theater, wo er u.a. an der Volksbühne in Berlin auftrat.

1930 kam er zum Film und er verkörperte in seinem ersten Film einen Studenten in G.W. Pabsts "Westfront 1918: Vier von der Infanterie" (30) mit Fritz Kampers, Gustav Diessl, Claus Clausen und Else Heller.

Danach agierte er in den Filmen "Der Mann, der den Mord beging" (31) von Michael Curtiz mit Conrad Veidt, Trude von Molo, Heinrich George, Friedl Haeflin, Frida Richard, Friedrich Kayssler, Erich Ponto und Bruno Ziener sowie "Yorck" (31) von Gustav Ucicky an der Seite von Werner Krauss, Grete Mosheim, Rudolf Forster, Gustaf Gründgens, Lothar Müthel, Friedrich Kayssler, Walter Janssen, Theodor Loos, Paul Otto, Otto Wallburg und Jakob Tiedtke.

Danach konzentrierte er sich wieder auf seine Theaterlaufbahn. Erst 1944 agierte er ein letztes Mal im Film "Junge Adler" (44) von Alfred Weidenmann mit Willy Fritsch, Herbert Hübner, Dietmar Schönherr, Albert Florath, Karl Dannemann, Aribert Wäscher, Paul Henckels, Josef Sieber, Fritz Hoopts und Hardy Krüger.

Hans-Joachim Möbis ist nicht identisch mit dem Schauspieler Hans Möbus.

 
Back