HOME INDEX
DEUTSCHER FILM
DER DEUTSCHE
FILM
MAIL English Version

 


Kurt Müller-Graf


1913 - 2013

.
.
Der Schauspieler Kurt Müller-Graf verschrieb sich in erster Linie dem Theater und galt schon bald als einer der Bedeutendsten seiner Zunft in Karlsruhe.

Seine Theaterlaufbahn begann er bereits 1930 als Statist in Ötigheim, es folgten Engagements am Badischen Staatstheater Karlsruhe, am Bayrischen Staatsschauspiel, am Schauspielhaus Zürich und am Wiener Burgtheater.

Beim Film trat er erst ab 1941 in Erscheinung, sein Filmdebüt feierte er mit "Komödianten" (41). Seine Auftritte vor der Kamera blieben in den folgenden Jahren selten, u.a. sah man ihn in "Der Hochtourist" (42), "Der unendliche Weg" (43) und "Der Täter ist unter uns" (44).
Der Film "Wo ist Herr Belling?" (45) blieb durch die Auswirkung des 2. Weltkrieges unvollendet.

Nach dem Krieg spielte er nur in vereinzelten Produktionen mit, darunter "Die Nacht der Zwölf" (49) und "Die Nackte und der Satan" (59).

1979 gründete Kurt Müller-Graf in Ettlingen die Schlossfestspiele und war während 12 Jahren deren Intendant.

Am 10. August 2013 verstarb Kurt Müller-Graf im Alter von 100 Jahren nur einen Tag nach seinem Geburtstag.
 

Weitere Filme mit Kurt Müller-Graf:
Das Lied der Nachtigall (44) Regimentsmusik (45) Liebe im September (62)


 
Back