HOME INDEX
DEUTSCHER FILM
DER DEUTSCHE
FILM
MAIL English Version

 


Franz Nicklisch


1906 - 1975

.
.
Der Schauspieler Franz Nicklisch absolvierte eine Schauspielausbildung an Max Reinhardts Schauspielschule am Deutschen Theater Berlin. 1928 debütierte er auf der Bühne und verkörperte in den kommenden Jahren unzählige Theaterrollen.

Beim Film debütierte er 1931 mit dem Grosserfolg "Der Kongress tanzt" (31), dem bis Kriegsende Filme wie "Morgenrot" (33), "Der Tanz auf dem Vulkan" (38) und "Der grosse König" (41) folgten.

Nach dem Krieg setzte Franz Nicklisch seine Karriere beim Hebbel-Theater Berlin fort, ab 1952 arbeitete er am Schillertheater.
Auch im deutschen Nachkriegsfilm trat er sporadisch vor die Kamera. Zu seinen letzten filmischen Arbeiten gehören "Spion für Deutschland" (56), "Endstaton Liebe" (57), "Der eiserne Gustav" (58), "Emil und die Detektive" (64) und "Rheinsberg" (67).

Franz Nicklisch arbeitete zudem als Synchronsprecher und lieh seine Stimme für bekannte Filme wie "Die Brücke am Kwai" (für Percy Herbert) und "Die besten Jahre unseres Lebens" (für Harold Russell).
 

Weitere Filme mit Franz Nicklisch:
Stürme der Leidenschaft (32) Ballhaus goldener Engel (32) Zwischen zwei Herzen (34) Der Meisterboxer (34) Das Mädchen Johanna (35) Soldaten - Kameraden (36) Krach und Glück um Künnemann (36) Der ahnungslose Engel (36) Unter heissem Himmel (36) Wie einst im Mai (37) Vor Liebe wird gewarnt (37) Im Namen des Volkes (39) Friedrich Schiller (40) Heimaterde (41) Zwischen Himmel und Erde (42) Die heimlichen Bräute (44) Die Schenke zur ewigen Liebe (45) Fünf unter Verdacht/Stadt im Nebel/Mord in Belgesund (50)


 
Back