HOME INDEX
DEUTSCHER FILM
DER DEUTSCHE
FILM
MAIL English Version

 
Friedel Schuster


Foto: Alexander Binder (1888-1929)

1904 - 1983

.
.
Die Schauspielerin Friedel Schuster feierte erste Erfolge als Operettensängerin, als sie 1931 gleich bei ihrem Filmdebüt die Hauptrolle in der Operettenverfilmung "Viktoria und ihr Husar" (31) erhielt.
Obwohl der Film ein grosser Erfolg wurde, agierte sie in den nächsten Jahren nur noch im Film "Ich und die Kaiserin" (33), welches vorläufig ihre letzte Filmrolle bleiben sollte. Auch auf der Bühne sah man sie nun seltener als in den Jahren zuvor.

Erst nach Ende des 2. Weltkriegs setzte sie ihre künstlerische Karriere fort. Zunächst arbeitete sie als Synchronsprecherin für amerikanische Schauspieler wie Paulette Goddard oder Myrna Loy sowie einigen Trickfilmen von Walt Disney und ab 1954 agierte sie auch wieder vor der Kamera.

Zu ihren Filmen der 50er und 60er Jahre gehören "Räubergeschichte" (54), "Träume von der Südsee" (57), "Die Liebe des Jahres" (59), "Wir sind noch einmal davongekommen" (61),"Junger Herr für Jenny" (64) und "Der Mann mit dem Glasauge" (66).

1971 entstand ihr letzter Film mit "Der trojanische Sessel" (71).

 
Weitere Filme mit Friedel Schuster:
Waldhausstrasse 20 (60) Das Vergnügen anständig zu sein (62) Leben wie die Fürsten (66)


 
Back