HOME INDEX
DEUTSCHER FILM
DER DEUTSCHE
FILM
MAIL English Version

 


Georg Schmieter


1887 - ?

.
.
Der Schauspieler und Sänger Georg Schmieter begann seine Laufbahn 1904 in Detmold, wo er erstmals am Hoftheater auftrag.
In den nächsten Jahren agierte er als Bariton-Sänger an verschiedenen Bühnen, darunter Lübeck, Rostock und Kiel.

Schliesslich liess er sich als Tenor ausbilden und konnte in dieser Funktion 1911 am Stadttheater Mülhausen erstmals auftreten. Weitere Stationen folgten in Freiburg, Breslau, Kassel, Wien, Berlin, Prag und Hannover.

Auch beim Film wurde Georg Schmieter engagiert, erstmals für die Produktion "Die Hermannschlacht" (24). Es folgten weitere Stummfilme wie "Luther" (28), "Wolga Wolga" (28) und "Die Mitternachts-Taxe" (29).

Er setzte seine Filmlaufbahn im Tonfilm der 30er Jahre fort.
So verkörperte er Rollen in Produktionen wie "Der Schuss im Tonfilmatelier" (30), "Dolly macht Karriere" (30), "Meine Frau, die Hochstaplerin" (31), "Tannenberg" (32), "Tagebuch der Geliebten" (35), "Katharina, die Letzte" (36), "Manja Valewska" (36), "Fahrendes Volk" (38) und "Befreite Hände" (39).

Über das Schicksal von Georg Schmieter nach Ausbruch des 2. Weltkrieges ist nichts bekannt.


Weitere Filme mit Georg Schmieter:
Geheimpolizisten (29) Der Weg nach Rio (31) Die elf Schill'schen Offiziere (32) So leben wir alle Tage (33) Gretel zieht das grosse Los (33) Im weissen Rössl (35) Burgtheater (36) Der Schimmelkrieg in der Holledau (37) Schüsse in Kabine 7 (38)

 
Back