HOME INDEX
STUMMFILM
DER INTERNATIONALE
STUMMFILM
MAIL English Version

 


Ralph Forbes


1896 - 1951

.
.
Der Schauspieler Ralph Forbes wurde als Ralph Taylor in London geboren.

Er entsprach nicht dem Wunsch seiner Eltern, einen Beruf als Anwalt oder bei der Navy in Angriff zu nehmen sondern wandte sich wie seine Mutter, die bekannte Schauspielerin Mary Forbes, der Schauspielerei zu.
Er sammelte erste Erfahrungen an verschiedenen Theatern in England ehe er 1917 in die USA ging, wo er erstmals in einem Film mitwirken konnte, den Durchbruch jedoch noch nicht schaffte.

1921 kehrte er nach England zurück und konzentrierte sich dort auf seine Filmlaufbahn, unter anderem mit Filmen wie "The Fifth Form at St. Dominic's" (21), "A Lowland Cinderella" (22) and "Charles tant" (26).

Schliesslich kehrte er in die USA zurück, wo er im zweiten Anlauf zu einem begehrten Darsteller avancierte. Mit Filmen wie "Beau Geste" (26), "Mr. Wu" (27), "The Latest from Paris" (28), "The Masks of the Devil" (28) und "Restless Youth" (28) festigte er seine Position als Filmdarsteller.

Die 30er Jahre stellten eine neue Herausforderung an die Schauspieler, als der Ton zum Standard avancierte. Doch Ralph Forbes bekundete keine Probleme bei der Umstellung und er konnte seine Laufbahn in den 30er Jahren erfolgreich fortsetzen.

Zu seinen bekanntesten Filmen dieser Jahre gehören "Lilies of the Field" (30), "Beau Ideal" (31), "The Avenger" (33), "The Mystery of Mr. X" (34), "Shock" (34), "Outcast Lady" (34), "Age of Indiscretion" (35), "The Three Musketeers" (35), "Mary of Scotland" (36), "Romeo and Juliet" (36), "The Last of Mrs. Cheyney" (37), "Stage Door" (37), "Kidnapped" (38), "If I Were King" (38), "The Hound of the Baskervilles" (29) und "The Private Lives of Elizabeth and Essex" (39).

Danach neigte sich seine Filmkarriere dem Ende zu, Auftritte vor der Kamera erfolgten nur noch sporadisch.
Zu seinen letzten Filmen gehören "Curtain Call (40), "Frenchman's Creek" (44) und eine Episode der Serie "Masterpiece Playhouse: The Rivals" (50).
Daneben agierte er vermehrt wieder beim Theater, unter anderem im Stück "You Never Can Tell" (48).

Ralph Forbes war insgesamt dreimal verheiratet mit den Schauspielerinnen Ruth Chatterton, Heather Angel und Dora Sayers.
Seine Schwester Brenda Forbes wurde ebenfalls Schauspielerin.
Zu Ralph Forbes Geburtsjahr gibt es verschiedene Aussagen, nebst 1896 (seine Mutter war zu diesem Zeitpunkt gerade mal 16 Jahre alt) wird auch das Jahr 1904 genannt.
 

Weitere Filme mit Ralph Forbes:
The Glorious Adventure (22) Comin' Thro the Rye (23) Réveille (24) Owd Bob (24) The Enemy (27) The Trail of '98 (28) Under the Black Eagle (28) The Actress (28) The Whip (28) The Green Goddess (30) Mamba (30) The Lady of Scandal (30) Inside the Lines (30) Her Wedding Night (30) The Bachelor Father (31) Thunder Below (32) Smilin' Through (32) Christopher Strong (33) The Phantom Broadcast (33) Pleasure Cruise (33) The Solitaire Man (33) Bombay Mail (34) Riptide (34) Twentieth Century (34) The Fountain (34) The Barretts of Wimpole Street (34) Strange Wives (34) Enchanted April (35) Rescue Squad (35) Streamline Express (35) The Goose and the Gander (35) I'll name the Murderer (36) Piccadilly Jim (36) Daniel Boone (36) Love Letters of a Star (36) Rich Relations (37) The Thirteenth Chair (37) The Legion of Missing Men (37) Make a Wish (37) Woman Against the World (37) Women Are Like That (38) Annabel Takes a Tour (38) Convicts at Large (38) The Magnificent Fraud (39) Tower of London (39) Calling Philo Vance (40) Adventure in Diamonds (40) Neighbor to the North (48) Serie "The Chevrolet Tele-Theatre: The Twelve Pound Look" (49) Serie "Pulitzer Prize Playhouse: The Raven" (50) 


 
Back