HOME INDEX
Comic-Zeichner
MAIL

 
Rudolf Warnecke

Rudolf Warnecke

1905 - 1994

.
.
Der Illustrator und Grafiker Rudolf Warnecke studierte zunächst Kunst in Bautzen,
ehe er 1923 ein eigenes Atelier mit Karl W. Schmidt gründete. Dieses war auch
Werbegrafiken spezialisiert. Bald darauf konnte sich Rudolf
Warnecke auch als Pressezeichner etablieren.

Seine künstlerische Handfertigkeit erweiterte
er im Bereich Radierung bei Alois Kolb
in Leipzig, anschliessen erhielt er
zahlreiche Aufträge, um
Bücher zu illustrieren.

Ein
weiteres
Betätigungsfeld entdeckte
er anfangs der 30er Jahre im
Holzschnitt und er erlangte grosse
Popularität mit seinen Entwürfen für zahlreiche Exlibris.

Als er sich weigerte, der NSDAP beizutreten, wurde Rudolf
Warnecke in die Armee eingezogen und er geriet in Kriegsgefangenschaft.

Nach dem Krieg konnte er seine künstlerische Laufbahn nahtlos fortsetzen. Nebst
Porträtzeichnungen entstanden auch Sgraffito für öffentliche Gebäude im In- und Ausland

Seine Arbeiten wurden immer wieder in Ausstellungen gezeigt.

Links abgebildet ist eine handsignierte Exlibris von Rudolf Warnecke.

 
 
Back.................................................Artwork © by the artist