HOME EMAIL AUTOGRAMME 
VERKAUFSLISTE
DER SCHWEIZER FILM

 
 
Michael Steiner

Michael Steiner

1969

.
.
Der Regisseur Michael Steiner gehört zu den Mitinitianten des neuen Schweizer Films, der im Kino das einheimische Publikum zu begeistern weiss. Der Schweizer Film bekam wieder einen klingenden Namen und seitdem erleben etliche Filme pro Jahr ihr Kinodebüt, die sich auch finanziell gegen die übermächtige Konkurrenz aus den USA zu behaupten mag.

Michael Steiner studierte zunächst Kunstgeschichte, Ethnologie und Filmwissenschaft, führte das Studium aber nicht zu Ende.
Seinen ersten Spielfilm realisierte er bereits 1991 mit "Die schwebenden Häuser" (91) danach folgte der Kurzfilm "Descartes Spiel" (93) und das Road Movie "Nacht der Gaukler" (96).

Der grosse (auch finanzielle) Erfolg kam zuerst mit der Fernsehproduktion "Spital in Angst" (01) und gipfelte in den Schweizer Grosserfolgen "Mein Name ist Eugen" (05) - eine Geschichte nach dem gleichnamigen Jugendbuch von Klaus Schädelin und "Grounding" (06), welcher den Untergang der Schweizer Institution "Swissair" zur Grundlage nahm.
 

Weitere Filme als Regisseur:
Auf Herz und Nieren (00) Suite 705 (02) Der Tüftler (02) Schatzsuche (03)

Editor:
Nacht der Gaukler (96) Spital in Angst (01)

Writer:
Mein Name ist Eugen (05)