HOME INDEX
STUMMFILM
DER INTERNATIONALE
STUMMFILM
MAIL English Version

 


Ronald Colman


1891 - 1958

.
.
Der Schauspieler Ronald Colman begann an Englands Bühnen seine Schauspielerkarriere. Im 1. Weltkrieg diente er in der Armee, wurde jedoch 1916 nach einer Verwundung wieder entlassen. Er begann erfolgreich, den jugendlichen Hauptdarsteller am Theater zu verkörpern und bereits 1917 debütierte er beim Film mit "The Live Wire". 

Danach emigrierte er in die USA, wo er weiterhin am Theater Beschäftigung fand. Ab 1919 folgten kleine Rollen beim Film wie "The Toilers" (19), "Snow in the Desert" (19), "The Black Spider" (20) und "Handcuffs or Kisses" (21).

Sein grosser Durchbruch gelang ihm, als die Schauspielerin Lillian Gish ihn für die Hauptrolle im Film "The White Sister" (23) engagierte. Die beiden agierten auch im Film "Romola" (24) gemeinsam vor der Kamera.
Nach diesen Erfolgen avancierte Ronald Colman zum romantischen Hauptdarsteller und gewann schnell eine grosse Fangemeinschaft mit Filmen wie "Twenty Dollars a Week" (24), "Her Night of Romance" (24), "The Sporting Venus" (25), "The Dark Angel" (25), "Stella Dallas" (25), "Lady Windermere's Fan" (25), "Beau Geste" (26), "The Magic Flame" (27) und "The Rescue" (29).

Als der Tonfilm den Stummfilm ablöste, konnte dies der Karriere von Ronald Colman keinen Abbruch tun, da er über eine sehr angenehme Stimme verfügte und zu seinem Äusseren wunderbar passte.
Gleich seine ersten beiden Tonfilme waren sehr erfolgreich, zudem erhielt er für seine Darstellungen in "Bulldog Drummond" (29) und "Condemned" (29) eine Oscar-Nominierung als bester Hauptdarsteller. 
In den 30er Jahren folgte eine ganze Reihe von erfolgreichen Arbeiten, in denen Ronald Colman seinen Ruf zementierte. Zu seinen bekanntesten Filmen dieses Jahrzehnts gehören "The Unholy Garden" (31), "Arrowsmith" (31), "The Masquerader" (33), "The Man Who Broke the Bank at Monte Carlo" (35), "Under Two Flags" (36), "Lost Horizon" (37), "The Prisoner of Zenda" (37) und "If I Were King" (38).

In den 40er Jahren trat Ronald Colman nur noch in wenigen, doch weiterhin sehr bemerkenswerten Filmen auf. Nach "My Life with Caroline" (41) agierte er in "Random Harvest" (42), wofür er ein weiteres Mal für den Oscar nominiert wurde. Es folgten "Kismet" (44) und "The Late George Apley" (47), schliesslich "A Double Life" (47), der ihm endlich einen Oscar als bester Hauptdarsteller einbrachte.

Trotz dieses grossen Erfolges sollten nach dem Oscar nur noch drei weitere Spielfilme folgen - "Champagne for Caesar" (50), "Around the World in Eighty Days" (56) und "The Story of Mankind" (57). Dazwischen arbeitete er auch vereinzelt für Fernsehserien.
 

Weitere Filme mit Ronald Colman: 
Sheba (19) A Daughter of Eve (19) A Son of David (20) Anna the Adventuress (20) The Eternal City (23) Tarnish (24) A Thief in Paradise (25) His Supreme Moment (25) Her Sister from Paris (25) Kiki (26) The Winning of Barbara Worth (26) The Night of Love (27) Two Lovers (28) Raffles (30) The Devil to Pay! (30) Cynara (32) Bulldog Drummond Strikes Back (34) Clive of India (35) A Tale of Two Cities (35) The Light That Failed (39) Lucky Partners (40) The Talk of the Town (42) Serie "Four Star Playhouse: The Lost Silk Hat" (52) Serie "Four Star Playhouse: The Man Who Walked Out on Himself" (53) Serie "Four Star Playhouse: The Ladies on His Mind" (53) Serie "Four Star Playhouse: A String of Pearls" (54) Serie "The Halls of Ivy" (54) Serie "General Electric Theater: The Chess Game" (56) Serie "Studio 57: Perfect Likeness" (57)


 
Back