HOME INDEX
STUMMFILM
DER INTERNATIONALE
STUMMFILM
MAIL English Version

 


Claude Rains


1889 - 1967

.
.
Der Schauspieler Claude Rains gehörte mit 1.69 m nicht zu den grössten Schauspielern, doch er hatte etwas, was vielen Schauspielern fehlt - Leinwandpräsenz.

Als Sohn des englischen Theaterschauspielers Frederick Rains kam er schon früh mit der Bühne in Kontakt und feierte sein Debüt im Alter von elf Jahren im Stück "Nell of Old Drury".

Nach dem 1. Weltkrieg avancierte er zu einem führenden Theaterdarsteller der Londoner Szene. In dieser Zeit entstand auch sein einziger Stummfilm mit dem Titel "Build Thy House" (20).
Daneben gab er bereits Schauspielunterricht und zu seinen Stundenten gehörten die späteren Stars Laurence Olivier und John Gielgud.
1927 ging Claude Rains in die USA und agierte in vielen Broadway-Aufführungen. Schliesslich wurde er 1932 zu Probeaufnahmen bei Universal Pictures eingeladen, die im neu entstandenen Horror-Genre einen Darsteller für ihr nächsten Projekt suchten.

Claude Rains wurde schliesslich für den Film "The Invisible Man" (33) engagiert und überzeugte in der Rolle des Arztes auf der ganzen Linie.
Dies war der Beginn einer eindrücklichen Filmkarriere, die in den kommenden Jahren beeindruckende Formen annehmen sollten.
Zu seinen weiteren Filmen der 30er Jahre gehören "Crime Without Passion" (34), "The Last Outpost" (35), "Anthony Adverse" (36), "The Prince and the Pauper" (37), "Four Daughters" (38), "The Adventures of Robin Hood" (38) als Prince John, "Juarez" (39) and "Mr. Smith Goes to Washington" (39), für die er seine erste Oscar-Nomination erhielt.

1939 übernahm Claude Rains die amerikanische Staatsbürgerschaft.

Die 40er Jahre boten ihm nochmals eine Vielzahl dankbarer Rollen an, in denen er weiterhin sein Publikum faszinierte.
Dazu gehören "The Sea Hawk" (40), "Lady with Red Hair" (40), "The Wolf Man" (41), "Now Voyager" (42) und schliesslich "Casablanca" (42) mit seiner eindrücklichen Verkörperung des Captain Renault. Für diese Rolle erhielt er seine zweite Oscar-Nomination.
Weitere Filme dieses Jahrzehnts sind "Phantom of the Opera" (43), "Passage to Marseille" (44), "Mr. Skeffington" (44) mit seiner dritten Oscar-Nomination, "Caesar and Cleopatra" (45), Alfred Hitchcocks "Notorious" (46) mit seiner vierten und letzten Oscar-Nomination, "Deception" (46) und "Rope of Sand" (49).

Ab den 50er Jahren blieben die grossen Rollenangebote häufig aus, meist agierte Claude Rains in Fernsehproduktionen, in denen er nicht minder leidenschaftlich die ihm angebotenen Rollen verkörperte.
Dazu gehören "The White Tower" (50), "The Man Who Watched the Trains Go By" (52), "Lisbon" (56), "The Pied Piper of Hamelin" (57) und This Earth Is Mine" (59).

Zu seinen letzten filmischen Arbeiten der 60er Jahre gehören "Shangri-La" (60), "Lawrence of Arabia" (62), "Twilight of Honor" (63) und "The Greatest Story Ever Told" (65).

Claude Rains war sechs mal verheiratet, u.a. mit der Schauspielerin Isabel Jeans.
 

Weitere Filme mit Claude Rains:
The Clairvoyant (34) The Man who Reclaimed His Head (34) Mystery of Edwin Drood (35) Hearts Divided (36) Stolen Holiday (37) They Won't Forget (37) White Banners (38) Gold Is Where You Find It (38) They Made Me a Criminal (39) Sons of Liberty (39) Daughters Courageous (39) Four Wives (39) Saturday's Children (40) Four Mothers (41) Here Comes Mr. Jordan (41) Kings Row (42) Moontide (42) Forever and a Day (43) Strange Holiday (45) This Love of Ours (45) Angel on My shoulder (46) The Unsuspected (47) The Passionate Friends (49) Song of surrender (49) Where Danger Lives (50) Sealed Cargo (51) Serie "Medallion Theatre: The Man Who Liked Dickens" (53) Serie "Medallion Theatre: The Archer Case" (53) Serie "Kraft Television Theatre: A Night to Remember" (56) The Alcoa Hour: The President" (56) Serie "The Kaiser Aluminum Hour: Antigone" (56) Serie "Eye on New York: Night of the Auk" (56) Serie "Alfred Hitchcock Presents: And So Died Riabouchinska" (56) Serie "Alfred Hitchcock Presents: The Cream of the Jest" (57) Serie "Hallmark Hall of Fame: On Borrowed Time" (57) Serie "Playhouse 90: Judgment at Nuremberg" (59) Serie "Alfred Hitchcock Presents: The Diamond Necklace" (59) Once Upon a Christmal Tree (59) The Lost World (60) Serie "Naked city: To Walk in Silence" (60) Il pianeta degli uomini spenti (61) Serie "Alfred Hitchcock Presents: The Horse Player" (61) Serie "Alfred Hitchcock Presents: The Door Without a Key" (62) Serie "Wagon Train: The Daniel Clay Story" (62) Serie "Sam Benedict: Nor Practice Make Perfect" (62) Serie "The DuPont Show of the Week: The Outpost" (62) Serie "Rawhide: Incident of Judgment Day" (63) Serie "The DuPont Show of the Week: The Takers" (63) Serie "Bob Hope Presents the Chrysler Theatre: Something About Lee Wiley" (63) Serie "Dr. Kildare: Why Won't Anybody Listen?" (64) Serie "The Reporter: A Time to Be Silent" (64) Serie "Bob Hope Presents the Chrysler Theatre: Cops and Robbers" (65) 


 
Back