HOME INDEX
STUMMFILM
DER INTERNATIONALE
STUMMFILM
MAIL English Version

 


Rod la Rocque


1898 - 1969

.
.
Der Schauspieler Rod la Rocque interessierte sich schon sehr früh für das Theater, er hielt sich lieber in der Nähe der Bühneneingänge auf als in der Schule. Während den Sommerferien schnupperte er erstmals Bühnenluft, als er bei einer Stock Company auftrat - der Lohn: 1 Dollar pro Auftritt.

1914 entschied sich der junge Rod la Rocque, beim Triangle Studio etwas Zugeld zu verdienen und erhielt dort seine erste kleine Filmrolle in "The Showman". Er war von der Arbeit und auch von der Bezahlung ($3.25 pro Tag) begeistert und Rod la Rocque kam zu dem Entschluss, regelmässig für den Film zu arbeiten.

In den kommenden drei Jahren konnte er in vielen kleineren Rollen für die Essanay spielen, u.a. in "The Alster Case" (15), "Sundaying in Fairview" (17), "The Fable of the Film Fed Family" (17), "The Dream Doll" (17), "The Fable of the Back-Trackers from the Hot Sidewalks" (17) und "Uneasy Money" (18). 

Als Essanay die Produktion einstellte, ging Rod la Rocque nach New York, wo er alle Filmstudios der Umgebung für einen Job abklapperte. Nach einem Engagement für den Film "Let's Get A Divorce" (18) konnte er für Samuel Goldwyn in drei Filmen mitwirken - "The Venus Model" (18), "A Perfect 36" (18) und "A Perfect Lady" (18).

In den kommenden Jahren arbeitete Rod la Rocque freischaffend sowohl für das Kino als auch das Theater. Zwischen 1919 und 1922 trat er in Filmen wie "The Trap" (19), "Easy to Get" (20), "The Stolen Kiss" (20), "Paying the Piper" (21), "What's Wrong With Women?" (22), "Notoriety" (22) und "The Challenge" (22) auf.

Mit seiner Rolle in "Jazzmania" (23) wurde der Regisseur Cecil B. DeMille auf ihn aufmerksam. Er bot ihm eine Rolle im Film "The Ten Commandments" (23) an und Rod la Rocque wurde mit diesem Film zum Star.

Cecil B. DeMille wurde in mehrerer Hinsicht ein wichtiger Bestandteil in Rod la Rocques Leben. Rod spielte nebst anderen Regisseuren immer wieder für DeMille, als er eines Tages von DeMille an eine Dinner Party eingeladen wurde, lernte er dort die Schauspielerin Vilma Banky kennen, die er 1927 heiratete und dies bis zu seinem Tod auch blieben.

Die zweite Hälfte der 20er Jahre bot Rod la Rocque weiterhin grosse und erfolgreiche Rollen an. Er agierte in den Filmen "Code of the Sea" (24), "A Society Scandal" (24), "Feet of Clay" (24), "Night Life of New York" (25), "Braveheart" (25), "Gigolo" (26), "The Fighting Eagle" (27) und "Hold 'Em Yale" (28).

Als DeMille zu M-G-M ging, trennten sich die beruflichen Wege der beiden. Rod la Rocque arbeitete wieder als freischaffender Schauspieler für verschiedene Studios und konnte seine Karriere auch in die 30er Jahre hinein fortsetzen, wenn auch nicht mehr mit dem gleichen Erfolg wie in der Stummfilmzeit. Er spielte u.a. in "The One Woman Idea" (29), "Our Modern Maidens" (29), "The Man and the Moment" (29), "Let Us Be Gay" (30) und "One Romantic Night" (30).

1933 reiste das Ehepaar Rocque/Banky nach Deutschland. Vilma Banky spielte in dem Film "Der Rebell" (33) von Luis Trenker und beendete danach ihre Filmkarriere.
Rod la Rocque nutzte den Aufenthalt in Deutschland und spielte mit Leni Riefenstahl im Film "S.O.S. Eisberg" (33).

Rod la Rocque setzte seine Filmkarriere in den USA mit wenigen Filmen fort, u.a. konnte man ihn in den Filmen "Mystery Woman" (35), "Preview Murder Mystery" (36), "Till We Meet Again" (36), "The Shadow Strikes" (37), "The Hunchbak of Notre Dame" (39), "Beyond Tomorrow" (40) und "Meet John Doe" (41) sehen. 
Danach trat er vom Film zurück und lebte mit seiner Frau bis zu seinem Tod in Hollywood.
 

Weitere Filme mit Rod la Rocque:
Filling His Own Shoes (17) Efficiency Edgar's Courtship (17) The Fable of the Wandering Boy and the Wayward Parents (17) Sadie Goes to Heaven (17) The Fable of the Twelve-Cylinder Speed of the Leisure Class (17) The Fable of What Transpires After the Wind-Up (17) The Fable of the Speedy Sprite (17) The Fable of All That Triangle Stuff As Sized Up by the Meal Ticket (17) The Fable of the Girl Who Took Notes and Got Wise and Then Fell Down (17) The Fable of the Uplifter and His Dandy Little Opus (17) Hidden Fires (18) Ruggles of Red Gap (18) Money Mad (18) Hidden Fires (18) Love and the Woman (19) Miss Crusoe (19) A Philistine in Bohemia (20) Thimble, Thimble (20) Life (20) The Garter Girl (20) The Common Sin (20) Suspicious Wives (21) A Woman's Woman (22) Slim Shoulders (22) The French Doll (23) Don't Call It Love (24) Triumph (24) Phantom Justice (24) Forbidden Paradise (24) The Golden Bed (25) The Coming of Amos (25) Wild, Wild Susan (25) Bachelor Brides (26) Red Dice (26) The Cruise of the Jasper B (26) Resurrection (27) Stand or Deliver (28) Captain Swagger (28) Love Over Night (28) The Delightful Rogue (29) The Locked Door (29) Beau Bandit (30) Frisco Waterfront (35) Taming the Wild (36) Hi Gaucho (36) The Drag-Net (36) Clothes and the Woman (37) International Crime (38) Dr. Christian Meets the Women (40) Beyond Tomorrow (40) Dark Streets of Cairo (41)


 
Back