HOME INDEX
STUMMFILM
DER INTERNATIONALE
STUMMFILM
MAIL English Version

 


Bransby Williams


1870 - 1961

.
.
Der Schauspieler Bransby Williams wurde als Bransby William Pharez in London geboren.  Erste Aufmerksamkeit erregte er als Imitator verschiedener Music Hall Stars. Schon bald selber zum Star bei Music Hall avanciert, spielte er dort ab 1896 regelmässig. 
Speziell Figuren aus den Geschichten von Charles Dickens repräsentierte er in höchstem Mass, dazu gehören Little Nell's Grossvater, Sydney Carton, Uriah Heep und natürlich Scrooge.

Bransby Williams wurde schon bald eine fixe Grösse am englischen Theater und zeigte eine grosse Vorliebe für Monologe.

Beim Film debütierte er 1915 mit "Hard Times", dem die Filme "The Greatest Wish in the World" (18) und "Adam Bede" (18) folgten.
Der Film blieb jedoch nur eine Nebenbeschäftigung, doch seine wenigen Stummfilme, die in den 20er Jahren folgten, waren erfolgreich. Dazu gehören "The Adventures of Mr. Pickwick" (21) und natürlich "Scrooge" (28), der heute als Verschollen gilt.

Auch im Tonfilm trat Bransby Williams von Zeit zu Zeit auf, so in "Hearts of Humanity" (36), "The Song of the Road" (37), "Tomorrow We Live" (43), "A Christmas Carol" (50) - erneut in der Rolle des Scrooge, und "Judgment Deferred" (52).

Seine grosse Bühnenkarriere fand in den frühen 30er Jahren ein jähes Ende, als er aufgrund eines Unfalls seiner Frau einen Fünf-Jahres-Vertrag nicht einhielt. Daraufhin wurde sein Name auf einer schwarzen Liste geführt und er bekam kaum mehr Arbeit. Innert kürzester Zeit wandelte er sich von einem der bestbezahlten Darstellern zu einem Mann nahe der Armut lebend.
 

Weitere Filme mit Bransby Williams: 
Soldiers of the King (34) The Common Touch (41) Those Kids from Town (42) The Agitator (44) The Trojan Brothers (46) 

Writer:
Scrooge (28)


 
Back