HOME INDEX
Comic-Zeichner
MAIL

 
Armin Bieber

Armin Bieber

1892 - 1970

.

Der 
Maler und Illustrator 
Armin Bieber studierte an der Berner 
Universität Architektur, daneben ging er auch an die Kunstgewerbeschule
und später an die Kunstschule Bern, wo er sich auch als Künstler weiterbildete.

Noch vor Ausbruch des 1. Weltkrieges reiste er durch Europa und intensivierte seine
künstlerische Fähigkeiten. Mit Ausbruch des Krieges diente er als Offizier beim Nachrichtenstab.

Bereits 1917 eröffnete er sein eigenes Atelier und er konnte sich in den nächsten Jahren schnell einen
Namen als Karikaturist, Maler und Illustrator machen. Sein vielseitiges Können zeigte sich im Ergebnis seiner
Arbeiten wider, so schuf er Plakate, Kalender (Alpenkalender Langnau, Schweizer Bauernkalender Bern), Briefmarken
und Glasscheiben. Desweiteren schmückten seine Arbeiten Plaketten und Soldatenmarken.

Für Zeitungen arbeitete er als Skizzenzeichner an Sportanlässen, Bundesversammlungen, Völkerbund und Gerichtsverhandlungen.

Armin Bieber war auch als Maler erfolgreich, nebst Oelgemälden war er vor allem als Aquarellzeichner erfolgreich.

Zu seinen zahlreichen Plakaten gehören u.a. Ilco Schuhe (20), Schützenfests Hasle Burgdorf (20),
Pennzoil (20), Rowing Club Bern (22), Flugtag Thun (23) Wethli Mode (23), Landesschiessen Huttwil (24),
Alfred Comte Luftverkehr (25), 10. Eidg. Pontonier-Wettfahren (27), Grindelwald (27), Niesen Bahn (30),
Radio Steiner (32), Jungfraujoch (32), Grindelwald (33), Schwingfest Kirchberg (33), Kursaal
Maskenball Bern (34), Gurten Kulm (34), Schwingfest Wankdorf (37), 1. Nationale
Kunstflug-Meisterschaft Bern (37), Int. Hundeausstellung Bern (38), Grosser
Preis der Schweiz (38), Lötschberg (38), Kursaal Bern (42), Jubiläums-
Schwinget Bern (43), Grossenbacher Weine (48),
Eidg. Jubiläums-Schwinget Bern (45),
Carrosseriewerke Ramseier & Jenzer (45),
2. Schweiz. Ausstellung von Zuchthengsten (46),
Jodlerfest Bern (49), Int. Hundeausstellung Bern (49),
Schwingfest Huttwil (51), Freiburgisches Kantonsschützenfest Murten (52),
Eidg. Kleinkaliber-Volksschiessen (52), Eidg. Hornusserfest Bern (52), Schwingfest Münchenbuchsee (52),
Int. Hundeausstellung Bern (54), Schweiz. Unteroffizierstage (56), Int. Hundeausstellung Bern (57), 11. Eidg. Jodlerfest Olten (58),
Wyber-Schiessfest (64), 20. Eidg. Hornusserfest Lyss (66) und Brauerei Gassner Bern.
aber auch Wahlplakate wie Wählt freisinnig-demokratisch (22), Wählt Liste 1: Bauern- Gewerbe- und Bürgerpartei (51)
und Kursaalvorlage: Fremdenverkehr Naturschadenhilfe JA (58).

1923 wurde
der Name Armin Bieber
einem breiten Publikum bekannt,
als er zusammen mit dem Künstler Hans Eggimann
die Satirezeitschrift "Bärenspiegel" gründete. Darin publizierten
nebst Armin Bieber und Hans Eggimann zahlreiche weitere Künstler ihre
Zeichnungen - oftmals stellte der Bärenspiegel das Sprungbrett für damals noch
unbekannte junge Zeichner dar wie Albert Lindegger, Fred Bieri, Hans Ess, Barberis,
Otto Wäspi und Fritz Grogg.
Für die Berner Woche zeichnete Armin Bieber zahlreiche Titelbilder aber auch Innenillustrationen.


 
 
Back.................................................Artwork © by the artist