HOME INDEX
Comic-Zeichner
MAIL

 
Karl Elleder

Karl Elleder

1860 - 1941

.
.
Der Illustrator und Karikaturist Karl Elleder begann seine berufliche
Laufbahn als Zollbeamter, das Zeichnen brachte er sich nebenbei
selber bei und übte diese Tätigkeit als Nebenbeschäftigung aus.
 
Erste Arbeiten konnte er mit Illustrationen zu den "Cadettengeschichten"
und "Das Lachcabinett" der Öffentlichkeit präsentieren.
 
Schon bald erhielt er Aufträge, humoristische Zeichnungen für bekannte Zeitschriften wie
"Die fliegenden Blätter" (rund 140 Zeichnungen zwischen den 1880er und 1910er Jahren)
und "Die Meggendorfer Blätter" zu kreieren, weitere Arbeiten folgten für
"Mocca", "Wiener Caricaturen", "Faun" und "Die Muskete".
 
Daneben illustrierte Karl Elleder auch Märchen- und Kinderbücher. Zu seinen Büchern gehören
"Flotte Geschichten aus der uniformierten Welt" (1890), "Max Butziwackel der
Ameisenkaiser" (1920), "Alte und neue Märchen" (1929), "Die Kinder
im Walde" (1933) und "Lustiges Leben" (1933).
 
1920 wurde Karl Elleder damit beauftragt,
für Gars am Kamp das Notgeld zu
gestalten, die er u.a. mit
augenzwinkernden
Sprüchen
versah.

 
 
Back.................................................Artwork © by the artist