HOME INDEX
Comic-Zeichner
MAIL

 
Lee Falk

Lee Falk

1911 - 1999

.
.
Der Comic-Autor Lee Falk wurde als Leon Harrison Gross in St. Louis geboren.
 Als sein Vater starb und  seine Mutter Albert Falk  Epstein heiratete, änderte 
Lee Falk seinen Familiennamen nach Abschluss des College ebenfalls in Falk um.
Seine schriftstellerische  Begeisterung zeigte sich bereits zur Schulzeit, als er 
für College-Zeitungen  Artikel und Geschichten  verfasste. Nach Abschluss an 
der Universität von  Illinois arbeitete er als Copywriter für die St. Louis Wer-
beagentur. Dort traf er auf Phil Davis, mit dem er seine Comic-Geschichte mit 
"Mandrake the Magician" 1934 zu Papier brachte. Lee Falk zeichnete die ersten 
Bilder selbst, doch kam er schnell zum  Entschluss, dass er eher der Autor als 
der Zeichner ist und überliess die Zeichnungen danach zunächst Phil Davis. Lee 
Falk konnte  die  Geschichte 1936 erfolgreich  bei King Features verkaufen und 
nebst  Falk als  Autor  arbeiteten die  Zeichner Ray Moore  und  später Wilson 
McCoy, Sy Barry sowie  Fred Fredericks an  der Serie. Im gleichen Jahr schuf 
Lee Falk seine  heute  wohl populärste  Comic-Serie mit "The Phantom", welche 
zum  Höhepunkt  der  Popularität  bis zu 100 Millionen Zeitungs-Leser  pro Tag 
hatte. Die  Serie läuft  auch  heute  noch regelmässig. "The Phantom" war der 
erste  Superheld (obwohl er keine  übermenschliche Kräfte besass), welcher ein 
strumpfhosenähnliches  Kostüm anhatte und  die nachfolgenden  Superhelden in 
deren Erscheinungsbild massgeblich beeinflusste.  Wie schon bei "Mandrake the 
Magician" fungierten die Zeichner Ray Moore, Wilson McCoy und  Sy Barry und 
später auch Bill Lignante und Graham Nolan nebst weiteren Zeichnern bei "The 
Phantom". Zu den Comic-Strips rund um "The Phantom" entstanden auch viele 
Paperback-Bücher, von denen Lee Falk 15 
Bücher selber schrieb. "The Phantom" wurde 
auch mehrmals verfilmt, darunter 1943, 1961 
und zuletzt 1996 mit Billy Zane in der Titelrolle.
Seine  Laufbahn  wurde während  des 2. Weltkriegs 
unterbrochen, als  er als Chef der  Propaganda für die 
Radiostation  KMOX in  Illinois  arbeitete. Dort wurde er 
schliesslich Leiter der Abteilung  fremdsprachiges Radio für 
das Büro für  Kriegsberichterstattung. Neben  der Comic-Szene 
war Lee Falk auch  als Theaterregisseur  und -produzent tätig und 
arbeitete dabei mit  Stars wie Charlton Heston, Marlon Brando, Basil 
Rathbone, James Mason,  Cedric Hardwicke, Shelley Winters, Eva Marie 
Saint und  Paul Newman zusammen. Mit  dem bekannten Cartoonisten Al Capp 
führte er insgesamt fünf Theater in verschiedenen Städten und produzierte dabei 
über 300 Theaterstücke, bei denen er bei rund 100 Stücken selber die Regie führte.
Aufgrund seiner schriftstellerischen Fähigkeit verfasste er auch 12 eigene 
Theaterstücke und zwei Musicals. Lee Falk blieb bis zu seinem Tod 
aktiv als Autor für seine Comics und er diktierte seine letzten 
Geschichten gar im Spital kurz vor seinem Tod.

 
 
Back.................................................Artwork by the artist