HOME INDEX
Comic-Zeichner
MAIL

 
Oscar Huguenin

1842 - 1903

.
.
Der Maler Oscar Huguenin ergriff
zunächst wie sein Vater den Beruf eines
Uhrmachers und er schloss seine Lehre in diesem Bereich ab.
Doch schon bald wandte er sich der Malerei und dem Zeichnen zu.

Zunächst wurde er Primarlehrer in Bole, wo er von 1860 bis 1871 arbeitete,
danach war er Lehrer in Colombier. Dort gab er Unterricht in den Fächern Französisch und Zeichnen.

Seine künstlerische Begabung setzte er als Illustrator von 15 Romanen ein, u.a. illustrierte er die Bücher "Récits du cosandier", "Madame l'ancinenne"
und "Le solitaire des Sagnes".
Daneben entstanden Zeichnungen über die Bourbaki-Armee (1871), die Neuenburger Skizzen (1888-1892) und zudem zahlreiche Postkarten, die seine
Motive einem breiteren Publikum bekannt machten.

Doch Oscar Huguenin "begnügte" sich nicht nur mit Buchillustrationen sondern er verfasste auch eigene Bücher, darunter
"Josué le magister", "Le régent de Lignières", "Maitre Raymond de Loeuvre", "Nos vieilles gens", "Gens de coeur",
"Les aventures de Jacques Gribolet", "Jeunesse", "L'Héritage de Blaise", "Re de chez nous",
"Constant" und "L'armurier de Boudry".

1903 verstarb Oscar Huguenin im Alter
von 61 Jahren in Boudry. Ihm
zu Ehren wurde später
eine Strasse nach im
benannt.

 
 
Back.................................................Artwork © by the artist