HOME INDEX
Comic-Zeichner
MAIL

 
Erhard Klepper

1906 - 1980

.
.
Der Illustrator Erhard Klepper wurde 1906 in Beuthen geboren.

Als vielseitiger Künstler betätigte er sich sowohl als Maler, Illustrator, Grafiker
und Zeichner. Besondere Bekanntheit erlangte er mit seinen zahlreichen historischen
Kostümzeichnungen, die in mehreren Büchern publiziert wurden. Zu diesen Büchern gehören
"Die Trauergesellschaft - Ein Maskenzug des Lebens" (48), "150 Jahre Weltgeschichte für die Dame" (55),
"Die Aufklärung der Dame 1700 - 1800" (57), "Das Büchlein der tausend Kostüme - Von der Zeitenwende bis 1930" (61),
"Das Büchlein der Gewandung von der Frühzeit bis zum Ausgang der Antike" (63), "Costume in Antiquity" (64),
"Galerie der Moden 1800 - 1930" (67) und "Die Mode des 18. Jahrhunderts" (71). Im Buch
"Costume Through the Ages" umfasste 1'400 Zeichnungen ovn Erhard Klepper.

Daneben illustrierte er auch andere Bücher wie "Das Büchlein vom Bett" (54)
und "Die Monde des 18. Jahrhunderts" (71)

Da sich Erhard Klepper sehr für die französische Literatur wie Balzac, Zola und Maupassant interessierte und auch für
kurze Zeit in Paris lebte, zeichnete er Figuren aus deren Romanen. Nebenstehend ist eine Original-Zeichnung
von Erhard Klepper abgebildet, die Thérèse Raquin von Emile Zola zeigt.

Erhard Klepper verstarb 1980
in Berlin.

 
 
Back.................................................Artwork © by the artist