HOME INDEX
Comic-Zeichner
MAIL

 
Lank Leonard

Lank Leonard

1896 - 1970

.
.
Der Comic-Zeichner Frank E. Leonard wusste schon früh, dass er einen
künstlerischen Beruf ergreifen würde und arbeitete schon zur Schulzeit für die dortige Schulzeitung.

Nach seiner Schule arbeitete er zunächst als Buchhalter in einer Fabrik, wo er
nebenbei erste Cartoons für das Hausmagazin der Firma zeichnete.

Während des 1. Weltkrieges diente er in der US Army, danach arbeitete
er als Verkäufer für eine Sportfirma, für die er auch eine saugfähige Schuhsohle entwarf.

Auf einer seiner Dienstreisen traf er den Cartoonisten Clare A. Briggs,
der ihm empfahl, mit Carey Orr von der Chicago Tribune Kontakt
aufzunehmen. Dort nahm er einen Kurs in Cartoon-Zeichnen
und 1925 wagte Frank Leonard den Sprung vom Verkäufer
zum Cartoonisten.

Er begann als Inker für das Trickfilmstudio
"Bray Productions", es folgten Sportcartoons für ein
Baseball-Magazin und für das George Matthew Adams Syndikat.

Weitere Publikationen erfolgten in "The New York Telegram" und "The New York Sun".

Frank Leonard legte sich das Pseudonym Lank Leonard zu und 1936 schaffte er den endgültigen
Durchbruch mit seinem Comic "Mickey Finn", welcher von McNaught Syndikat veröffentlicht wurde. Schon
bald erschien der Comic in über 300 Zeitungen und lief 40 Jahre lang.

Zu dieser Zeit zeichnete Lank Leonard auch den Comic
"Nippie: He's Often Wrong!" von 1936 bis 1946.
Zudem schaffte es ein Charakter aus
"Mickey Finn", sich als eigener Comic-Strip
durchzusetzen. Die Figur des Onkel Phil wurde
ebenfalls 1936 als "Uncle Phil" in den Zeitungen veröffentlicht.

1968 zog sich Lank Leonard ins Privatleben zurück,
zwei Jahre später verstarb er
im Alter von 74
Jahren
.

 
 
Back.................................................Artwork © by the artist