HOME INDEX
Comic-Zeichner
MAIL

 
Max Mandl

Max Mandl

1864 - ca. 1937

.
.
Der Illustrator und Maler Max Mandl wurde 1864 in Hermannstadt
geboren. Er war vor allem für seine humoristischen Zeichnungen
bekannt, u.a. steuerte er Zeichnungen für die Fliegenden Blätter und
die Meggendorfer Blätter bei, die vor allem in den 1880er und 1890er Jahren veröffentlicht wurden.
 
Zudem entwarf Max Mandl das Titelbild für die Karl-May-Bände 4 bis 6, welches um 1893
entstanden ist ("In den Schluchten des Balkan", "Durch das Land der Skipetaren".
 
Daneben verzierte er auch Steinkrüge und er kreierte während des 1. Weltkrieges
Propaganda-Plakate.
Aquarelle und Malereien erschienen auch auf Kunstpostkarten.
Werbeschilder und Reklamemarken wie für die Süddeutsche
Bienenzeitung runden sein künstlerisches Spektrum ab.
 
Bis 1892 war er in Budapest tätig, danach
siedelte er nach München um, wo er
seine künstlerische Laufbahn
fortsetzte.
 
Max Mandl war
für den Verlag "Braun & Schneider"
tätig, für den früher auch schon Wilhelm
Busch seine ersten Arbeiten veröffentlichte.


Beispiele seiner Illustrationen

Werbung für
Münchener Kapuziner
Malzkaffee

Werbetafel für
Weine von Franz Kathreiners Nachfolger

Plakat für
Deutsche
Luftkriegsbeute-Ausstellung

 
 
Back.................................................Artwork © by the artist