HOME INDEX
Comic-Zeichner
MAIL

 
Jean-Pol

 1943

.
.
Der Comic-Zeichner Jean-Pol wurde als Jean-Paul van den Broeck in Leuven geboren.

Mit Unterstützung des Comiczeichners Maurice Tillieux konnte er 1962 seinen
ersten Comic für die „Real Presse Agency“ mit „Calypso Is Haantje de Voorste“.
Der Comic erschien zuerst in Belgien, bald folgte auch die Niederlande.

Für Real Press arbeitete Jean-Pol in der Folge zunächst als Letterer
für Übersetzungen ausländischer Comics.
Daneben zeichnete er weiter Comics und Cartoons und sandte diese
an verschiedene Magazine. Seine Arbeiten erschienen in
Magazinen wie „Journal Demain“.

Als ihm angeboten wurde, für den Autor Jacques Acar
zusammenzuarbeiten, entstanden daraus die Comicx
„Les Tribulations Mécaniques de Jo Léclair“,
„Les Scénarios Refusés“ und „Le Mystère
de Mornetour“ (66).

Den internationalen
Durchbruch mit
einer
Eigenkreation
hatte Jean-Pol 1967
mit „Bi-Bip“. Es folgten „Jip“ (67),
„Nestor“ (67-71), „De Lustige Kapoentjes“ (67-74),
„Sander en Kamiel“ (69), „Willie Wervelwind“ (69), „Kramikske van de
Bakker“ (70-91), „Oskar“ (70), „Hugo en Jozefien“ (71-74), „Annie en Peter“ (71-87) und „Milleke Tant“ (78)

Daneben zeichnete Jean-Pol auch regelmässig Comics und Cartoons für Werbungen bekannter Firmen wie Michelin (Bibendum) und Leuven Brewery.

Weitere Arbeiten folgten mit „Samson & Gert“ (93-05) und „Kabouter Plop“ (99-04),

1995 übernahm Jean-Pol die Nachfolge von Berck und
dessen Comic-Serie „Sammy“ für Dupuis. Bis 2009
erschienen neun
Alben.

 
 
Back.................................................Artwork © by the artist