HOME INDEX
Comic-Zeichner
MAIL

 
Carlos Prunés

1937 - 2017

.
.
Der Comic-Zeichner Carlos Prunés wurde bekannt mit seinen
romantischen Comics aber auch Comics, die das Thema Krieg beinhalteten.

Nach einem Studium an der School of Arts and Trades wurde er bei "Selecciones Ilustradas"
engagiert, wo er ab 1957 Mädchen-Comics für Fleetway zeichnete. Zu diesen Serien gehört u.a. auch "Valentine" (57-66),
"Roxy", "Marilyn", "Tammy" und "Serenade".

Für DC Thomson zeichnete er zudem die Serien "Princess Cookie" (69), "Little Yoo in The Castle of Secrets" (70)
und "The Pendant of Peril" (74).

Kurzgeschichten zeichnete er u.a. für "Creepy" wie "To Be or Not to Be a Witch", Comics in
Deutschland waren "Conny", "Biggi", "Spuk-Geschichten" und "Gespenstergeschichten".

Comics in seinem Heimatland Spanien erschienen in Ausgaben wie "Rosas Blancas",
"Susana", "Hazanas Bélicas", "Relatos de Guerra", "Brigada Secreta",
"Leopard", "Noel Bertrand", "Huron", "Hombres Famosos" (69),
"El Cid" und "Manhattan".

Ab
den 70er
Jahren verlagerte
Carlos Prunés seine Tätigkeit
vom Comic-Zeichner in Richtung Illustration
und Malerei, nur noch sporadisch arbeitete er für den Comic-Markt.
Titelseiten entstanden u.a. für "El Mundo Futuro" (77), wenige weitere Comic-Zeichnungen
brachte er mit "Michelangelo" und "Los Espanoles en la Florida" u Papier.

 
 
Back.................................................Artwork © by the artist