HOME INDEX
Comic-Zeichner
MAIL

 
Maxime Roubinet

Maxime Roubinet

1926

.

Der Comic-Zeichner und Karikaturist Maxime Roubinet begann seine Laufbahn bereits
1946 mit dem Comic "La guerre de Mars n'aura pas lieu", welche in "Coquelicot" publiziert wurde.
 
In den kommenden Jahren entstanden zahlreiche unterschiedliche Comics, die in den Bereichen Western,
Abenteuer, Krieg und auch im erotischen Comic spielten.
 
Zu seinen zahlreichen Arbeiten gehören "L'énigmatique Monsieur X" (46), "Le disparu de l'Amazonie" (49),
"L'homme à l'oreille cassée" (50), "Emoissonneuses célèbres" (50), "La vie de Bohême" (50), "Stan
Burk" (53), "Roin der Unerschrockene" (53), "Prince Royal" (53-55), "Bill Thunder" (54-56),
"Jean le Squale - Corsaire du Roi" (56), "Ajax" (64-68), "D'Artagnan der
Unerschrockene" (74), "Altitude moins 3200", "Trois des Chindits",
"Captaine Jones", "Sam Boyd de la police montée",
"L'Auberge des 3 guépards", "Billy de
West Hill" und "Tim et Gorg".
 
Als Comicautor schrieb
er Episoden für die
Serie "Zorro"
von Jean
Pape.


 
 
Back.................................................Artwork © by the artist