HOME INDEX
Comic-Zeichner
MAIL

 
F. K. Waechter

F. K. Waechter

1937 - 2005

.
.
Der 
vielseitige 
Künstler F. K. Waechter 
(Friedrich Karl Waechter) machte sich in vielen 
Bereichen einen Namen, u.a. als Karikaturist, Cartoonist, Illustrator und Theaterautor.
 
Nach dem 2. Weltkrieg studierte er Gebrauchsgrafik an der Kunstschule Alsterdamm in Hamburg und erhielt 
anschliessend einen ersten Job bei der Oberbadischen Annoncnenexpedition in Freiburg. Bereits in dieser 
Zeit zeichnete er erste Cartoons für die Zeitschrift "twen" und konnte durch diese Arbeit ein 
Engagement als Layout-Chef bei der neu entstandenen Zeitschrift "Pardon" an 
Land ziehen. Für das Heft zeichnete er die populäre 
Titelfigur in Form einen Teufelchens. 
Ab 1964 entstanden 
in 
Zusammenarbeit 
mit den Zeichnern Robert 
Gernhardt und F. W. Bernstein sogenannte 
Nonsens-Seiten für das Magazin "Welt im Spiegel", danach 
betätigte sich F. K. Waechter als freischaffender Künstler. Zu seinen Werken 
dieser Zeit gehört "Anti-Struwwelpeter", "Die Schöpfung" und "Der Kronenklauer".
 
1979 war er Mitbegründer des Satiremagazins "Titanic", wo er bis 1992 regelmässig 
mitarbeitete. In jener Zeit entdeckte er auch das Theater und verfasste etliche 
erfolgreiche Theaterstücke und inszenierte auch einige Stücke als Regisseur.

 
 
Back.................................................Artwork by the artist