HOME INDEX
Comic-Zeichner
MAIL

 
Barry Windsor-Smith

Barry Windsor-Smith

 1949

..

               Barry Windsor-Smith begann seine Laufbahn als Comic-Zeichner 1967 und wurde bekannt durch seine 
               Arbeiten an der Comic-Serie "Conan  the  Barbarian" von 1970 bis 1973. Nach  einem Kunststudium  am 
               East  Ham  Technical  College, wo  er in  Industrie-Design  und  Illustration  abschloss,  begann  er als 
               Zeichner von Pin-Ups für Odhams Press. Es folgten Engagements für britische Comics, die jedoch nicht 
               dem Zeichenstil von Barry Windsor-Smith  entsprachen, der Werke von Jack  Kirby weit mehr schätzte.
               So sandte er Muster seiner Arbeiten an Marvel Comics  in New York  und ging 1968 in  die USA, wo er 
               sich  persönlich bei Marvel  vorstellte.  Daraufhin  engagierte  ihn Stan Lee und  Barry Windsor-Smiths 
               erste  Arbeit  war "X-Men" für  die  Ausgabe Nr.  53. Schon  bald  folgten weitere  Comic-Arbeiten zu 
               "Half Breed". Sein Engagement  kam jedoch  nach  fünf Monaten in  den USA zum erliegen, da er keine 
               Aufenthaltsbewillligung besass und  zurück nach England musste.  Doch er konnte auch von England aus 
               für  Marvel  weiterarbeiten  und schliesslich  erhielt er  die  Aufgabe, eine  Comic-Serie  zu "Conan the 
               Barbarian" zu zeichnen. Als er 1971 die Green  Card zugesprochen erhielt, kehrte er in die USA zurück 
               und zeichnete an Conan bis 1973. Neben Conan arbeitete  Barry Windsor-Smith auch an anderen Comic-
               Titeln, darunter "Daredevil",  "Dr. Strange",  "The Avengers", "Iron Man",  "Chamber of Darkness" und 
               "Tower of Shadows".  Mitte der  70er Jahre zog  sich Barry  Windsor-Smith  vorläufig  aus dem Comic-
               Geschäft zurück und  konzentrierte sich  auf seine  mit Linda Lessman  gegründete Gorblimey Press, die 
               mit  Publikationen  von  Fantasy-Zeichnungen  grosse  Erfolge erzielte.  Erst  1983  kehrte  er zum Main-
               stream-Comic  zurück  und  er  zeichnete  für  Marvel  "The Beguiling"  und  "A Path of Stars".  Weitere 
               Arbeiten  folgten mit  "Marvel  Fanfare", "Lifedeath",  "Fantastic Four",  "Daredevil",  "Iron Man"  und 
                                                              "Machine Man". 
                                                        In den 90er Jahren wurde 
                                                    Barry Windsor-Smith von Valiant
                                               Comics als Chef-Designer engagiert und er 
                                     zeichnete u.a. "Archer and Armstrong". Doch wenige Jahre 
                               später verliess er Valiant wieder. In den nächsten Jahren arbeitete er 
                        für verschiedene Verlage, zu seinen Arbeiten gehören "Conan vs. Rune", "Wildstorm 
                           Rising", "The Paradoxman", Young GODS", "The Freebooters" und "UFO POV".


 
 
Back.................................................Artwork by the artist