HOME EMAIL INDEX 
EDITOR
AUTOGRAMME 
VERKAUFSLISTE

 
Pietro Scalia

Pietro Scalia

1960

.
.
Der Cutter Pietro Scalia wuchs in der Schweiz auf und zog nach der Schule in die USA, wo er nach dem Besuch der Universität eine fünfjährige Ausbildung an der UCLA absolvierte, die er erfolgreich abschloss.
 
Nach ersten Erfahrungen mit Kurzfilmen begann er seine Laufbahn in Hollywood als Assistent für den Schnitt für "Shy People" (87) und "Wall Street" (87) von Oliver Stone. Im letztgenannten Film arbeitete der zusammen mit Joe Hutshing, aus der weitere Zusammenarbeiten folgen sollten.
 
Seine Arbeiten als Assistent umfassen desweiteren "Talk Radio" (88), "Haunted Summer" (88), "Born on the Fourth of July" (89) und "The Doors" (91).
 
Seine Laufbahn als selbständiger Cutter begann 1990 mit dem Film "Megaville" (90). 
Danach avancierte Pietro Scalia schnell zu einem der führenden Cutter und er wurde für viele grosse Filmprojekte engagiert.
Dazu gehören "JFK" (91), die ihm seinen ersten Oscar einbrachte, "Little Buddha" (93), "The Quick and the Dead" (95), "Stealing Beauty" (96), "Good Will Hunting" (97) und "The Big Hit" (98).
 
Seinen Status als Meister seines Fachs untermauerte er in den kommenden Jahren mit seinen Arbeiten zu "Gladiator" (00), "Hannibal" (01), "Black Hawk Down" (01) - wofür er zum zweiten Mal mit einem Oscar ausgezeichnet wurde, "Ashes and Snow" (05), "Memoirs of a Geisha" (05), "Hannibal Rising" (07), "American Gangster" (07) und "Robin Hood" (10).
 
Neben den gewonnenen Oscars wurde Pietro Scalia 1998 und 2001 und zwei weitere Oscars nominiert.
 

Weitere Filme von Pietro Scalia:
Cyber Eden (92) G.I. Jane (97) Playing by Heart (98) Levity (03) Masked and Anonymous (03) The Great Raid (05) The 11th Hour (07) Body of Lies (08) 40 Years of Silence: An Indonesian Tregedy (09) Kick-Ass (10)


 
Back