HOME INDEX
Französischer Film
MAIL English Version

 


Anouk Aimée


1932

.
.
Die Schauspielerin Anouk Aimée wurde als Françoise Sorya Dreyfus in Paris geboren. Heute zählt Anouk Aimée nicht nur zu den Grossen des französischen Kinos, sondern avancierte durch ihre Rollen in internationalen Filmen zum europäischen Filmstar.

Zu ihren ersten Filmen - noch als Teenager - gehören "La maison sous la mer" (47) und "La fleur de l'âge" (47), erstmals Aufmerksamkeit erregte sie dann mit ihrer Rolle in "Les amants de Vérone - Die Liebende von Verona" (49).

Bereits in den 50er Jahren folgten Filmangebote aus ganz Europa und Anouk Aimée spielte in französischen, italienischen, englischen und deutschen Produktionen mit.
Zu ihren bekanntesten Filmen dieser Jahre gehören "Golden Salamander - Der goldene Salamander" (50), "The Man Who Watched the Trains Go By" (53), "Ich suche dich" (53), "Contrabando" (55), "Les amants de Montparnasse" (58) und "The Journey" (59).

Der grosse Durchbruch folgte 1960 mit Federico Fellinis "La dolce vita" (60), dem eine weitere gemeinsame Produktion mit "8 1/2" (62) folgte. Weitere Auftritte hatte Anouk Aimée in "Lola - Lola, das Mädchen aus dem Hafen" (61), "Sodom and Gomorrah" (62), "Il terrorista" (63) und schliesslich "Un homme et une femme" (66), mit dem sie sich endgültig als grosser Filmstar etablierte. Ihre Leistung wurde mit einer Oscar-Nomination und dem Gewinn des Golden Globe und dem britischen Filmpreis ausgezeichnet.
Es folgten "Lo scandalo" (66), "The Appointment" (69) und "Justine" (69).

Als Anouk Aimée 1970 den Schauspieler Albert Finney heiratete, zog sie sich trotz ihres grossen Filmerfolges von der Leinwand vorübergehend zurück und es dauerte bis 1976, ehe sie wieder vor die Kamera trat. Sie feierte ihr Comeback mit "Si c'était à refaire" (76) und nahm von nun an wieder vermehrt Rollenangebote an.
Es entstehen weitere grosse Filme, mit denen sie an ihre frühere Karriere anknüpfen kann. Dazu gehören die Produktionen "Salto nel vuoto" (80), "La tragedia di un uomo ridicolo - Die Tragödie eines lächerlichen Mannes" (81), "Il generale dell'armata morte" (83) und "Un homme et une femme, 20 ans déjà" (86).

Zu ihren jüngeren filmischen Arbeiten gehören "Rupture(s)" (93), "Prêt-à-Porter" (94), "Les cent et une nuits de Simn Cineéma" (95), "Solomon" (97), "L'île bleue" (01) und "La petite prairie aux bouleaux" (03).

Nebst zahlreichen weiteren Auszeichnungen wurde Anouk Aimée 1979 auch für den César nominiert und erhielt den Ehrencésar im Jahre 2002.
 

Weitere Filme mit Anouk Aimée:     
Le rideau cramoisi (52) Adrienne Mesurat (53) Serie "Douglas Fairbanks, Jr. Presents: Hapy Birthday" (53) Nina (54) Noche de tormenta (55) Les mauvaises rencontres (55) Contraband Spain (55) Stresemann (57) Pot-Bouille (57) Tous peuvent me tuer (57) La tête contre les murs - Mit dem Kopf gegen die Wände (59) Les dragueurs (59) Quai Notre-Dame (60) Le farceur (60) Il giudizio universale (61) L'imprevisto (61) Les grands chemins (62) Il giorno piu corto (62) Il successo (63) Liolà (63) Le voci bianche (64) Le stagioni del nostro amore (65) Il morbidone (65) La fuga (66) Un soir, un train - Ein Abend, ein Zug (68) Model Shop (69) Mon premier amour (78) Une page d'amour (80) Qu'est-ce qui fait courir David? (82) Viva la vie! (84) Success Is the Best Revenge (84) Un rêve à peine commencé (84) Serie "Piazza Navona" (87) Fernanda (88) Arrivederci e grazie (88) Serie "Mon dernier rêve sera pour vous" (89) Bethune: The Making of a Hero (90) Das Schicksal des Freiherrn von Leisenbohg (91) Voices in the Garden (93) Les Marmottes (93) Dis-moi oui... (95) Hommes, femmes, mode d'emploi (96) Riches, belles, etc. (98) 1999 Madeleine (99) Une pour toutes (99) Festival in Cannes (01) Serie "Napoléon" (02) Ils se marièrent et eurent beaucoup d'enfants (04)


 
Back