HOME EMAIL AUTOGRAMME 
VERKAUFSLISTE
DER SCHWEIZER FILM

 
 
Willy Fueter


Copyright: Praesens Film AG
Mit freundlicher Genehmigung P. Gassmann

1909 - 1962

.
.
Der Schauspieler Willy Fueter schloss ein Studium als Nationalökonom ab und arbeitete daraufhin in der Textilbranche, da sein Vater ein Kleidergeschäft besass. Der Beruf führte ihn nach England, wo er mit der dortigen Theaterszene in Kontakt kam.

Diese Erfahrung ermutigte ihn, Schauspieluntericht in Deutschland und Österreich zu nehmen. Anschliessend konnte er ab 1939 beim Theater in Deutschland Fuss fassen. Es folgten Engagements an weiteren Theatern.

Nach dem Krieg hielt er sich wieder in England auf und konnte dort sein Filmdebüt mit "White Cradle Inn" (47) an der Seite von Madeleine Carroll, Ian Hunter und Michael Rennie feiern. Er spielte darin die Rolle des Benny und traf bei den Dreharbeiten auch auf weitere Schweizer Darsteller wie Anne-Marie Blanc und Max Haufler.

Einen Gastwirt spielen sah man ihn daraufhin in "Snowbound" (48) mit Herbert Lom, Marcel Dalio und Dennis Price sowie in der Rolle des Pirelli in Terence Youngs "One Night With You" (48) mit Patricia Roc, Stanley Holloway und Guy Middleton.

Schliesslich kehrte er wieder zurück in die Schweiz, wo er das Kleidergeschäft seines verstorbenen Vaters übernahm, daneben setzte er seine Laufbahn beim Theater fort.
1955 wirkte er in seinem ersten Schweizer Film mit. Als Anwalt agierte er in "Uli, der Pächter" (55) mit Hannes Schmidhauser und Liselotte Pulver.

Schnell avancierte Willy Fueter zu einem beliebten Nebendarsteller des Schweizer Films, daneben agierte er auch in einigen deutschsprachigen Produktikonen. Zu seinen Filmen der kommenden Jahre gehören "Kitty und die grosse Welt" (56), Franz Schnyders "Der 10. Mai" (57), "Die Käserei in der Vehfreude" (57) erneut von Regisseur Franz Schnyder, "Der Herr mit der schwarzen Melone" (60) mit Walter Roderer, "Anne Bäbi Jowäger, 1. Teil" (60) mit Margrit Winter, Annemarie Düringer und Peter Brogle, Bernhard Wickis "Das Wunder des Malachias" (61) mit Horst Bollmann, Günter Pfitzmann und Richard Münch, "Es Dach überem Chopf" (62) mit Zarli Carigiet, die international besetzte Produktion "Der längste Tag" (62) mit John Wayne, Richard Burton, Bourvil, Gert Fröbe, Henry Fonda und Sean Connery und Kurt Frühs "Der 42. Himmel" (62) als Bürgermeister mit Walter Roderer in der Hauptrolle. 


Eine detailierte Biographie über Willy Fueter findet man auf der Homepage von Urs Fueter.