HOME EMAIL AUTOGRAMME 
VERKAUFSLISTE
DER SCHWEIZER FILM

 
 
Bruno Ganz

Bruno Ganz
Foto: Praesens Film AG (P. Gassmann)

1941

.
.
Der Schauspieler Bruno Ganz zählt heute zu den wichtigsten Darstellern des deutschsprachigen Films, dessen Spiel immer wieder Kritiker als auch Publikum in ihren Bann zieht.

Der Wunsch, Schauspieler zu werden, keimte schon früh in ihm und im zarten Alter von 19 Jahren feierte er bereits sein Filmdebüt mit "Der Herr mit der schwarzen Melone" (60) mit Walter Roderer in der Hauptrolle.

Obwohl er in dieser Zeit viel beim Theater beschäftigt war, entstanden in den 60er Jahren zahlreiche weitere filmische Arbeiten wie "Chikita" (61), "Es Dach überem Chopf" (61), "Die Unberatenen" (66), "Der sanfte Lauf" (67), "Mass für Mass" (68) und "Torquato Tasso" (69).

Während Bruno Ganz seit den 60er Jahren beim Theaterpublikum ein Begriff war, schaffte er den Durchbruch als Filmschauspieler erst in den 70er Jahren, wo zahlreiche populäre Produktionen mit ihm entstanden. Dazu gehören die Serie "Peer Gynt" (71), "Sommergäste" (76), "Die Wildente" (76), Wim Wenders "Der amerikanische Freund" (77), "Messer im Kopf" (78), "The Boys from Brazil" (78) und "Nosferato: Phantom der Nacht" (79) mit Klaus Kinski.

Der Privat sehr zurückgezogen lebende Bruno Ganz schien mit zunehmendem Alter immer eindrücklicher auf Bühne und vor der Kamera zu agieren.

In den 80er und 90er Jahre überzeugte er mit seinen filmischen Darstellungen in "Der Erfinder" (81), "Die Fälschung" (81), "System ohne Schatten" (83), "Dans la ville blanche" (83), "Der Pendler" (86), "Der Himmel über Berlin" (87), "The Legendary Life of Ernest Hemingway" (88), "Erfolg" (91), "L'absence - Die Abwesenheit" (93), "Brandnacht" (93) und "Gegen Ende der Nacht" (98).

Einen Höhepunkt in seiner Laufbahn erlebte er 1996, als er vom verstorbenen Schauspieler Josef Meinrad den Ifflang-Ring vermacht bekam, der jeweils an den bedeutendsten Schauspieler der deutschsprachigen Bühne weitervererbt wird, welcher vom aktuellen Träger bestimmt wird.

Bruno Ganz setzte seine Laufbahn in den nächsten Jahren erfolgreich fort und agierte in Filmen wie "WerAngstWolf" (00), "Epsteins Nacht" (02), "Luther" (03), "The Manchurian Candidate" (04), ehe er mit "Der Untergang" (04) die wohl gewagteste Darbietung als Adolf Hitler anging.
Der Film wurde ein grosser Erfolg und Bruno Ganz' menschlicher Interpretation Adolf Hitler's begeisterte.

Zu seinen jüngsten Arbeiten gehören "Have No Fear: The Life of Pope John Paul II" (05), "Vitus" (06), "Youth Without Youth" (07), "Der Baader Meinhof Komplex" (08), "Giulias Verschwinden" (09), "Night Train to Lisbon" (13) und "Heidi" (15).
 

Weitere Filme mit Bruno Ganz:
Der Spassvogel (64) Frühlings Erwachen (66) Die Schlacht bei Lobositz (68) Im Dickicht der Städte (68) Eine grosse Familie (70) Die Mutter (71) Der Ignorant und der Wahnsinnige (72) Prinz Friedrich von Homburg (73) Die Bakchen (74) Lumière (76) Die Marquise von O... (76) Geschichte einer Liebe (78) Die linkshändige Frau (78) Schwarz und weiss wie Tage und Nàchte (78) Retour à la bien-aimée (79) Oggetti smarriti (80) 5 % de risques (80) Die Kameliendame (80) Rece do gory (81) La provinciale (81) Fermata Etna (81) Logik des Gefühls (82) Polenta (82) Killer aus Florida (83) De ijssalon (85) Der Park (85) Serie "Väter und Söhne - Eine deutsche Tragödie" (86) El rio de oro (86) Un amore di donna - Der Himmel ist fern (88) Bankomatt (89) Strapless (89) Schrödingers kat (90) Die Wette (90) Serie "Tassilo - Ein Fall für sich" (91) Börn natturunnar - Kinder der Natur-Eine Reise (91) La domenica specialmente" (91) Prague (92) The Last Days of Chez Nous (92) In weiter Ferne, so nah! (93) Heller Tag (94) Diario senza date (95) Serie "Il grande Fausto" (95) Tödliches Schweigen (96) Serie "Anwalt Abel: Ein richter in Angst" (96) Saint-Ex (96) Gegen Ende der Nacht (98) Mia aioniotita kai mia mera - Die Ewigkeit und ein Tag (98) Pane e tulipani (00) Johann Wolfgang von Goethe: Faust (01) La fortza del passato (02) Baruto no gakuen (06) Copacabana (07) Ein starker Abgang (08) Stairway to Nowhere (08) Trilogia II: skoni tou hronou (08) The Reader (08) Der grosse Kater (10) Taxiphone: El Mektoub (10) Satte Farben vor Schwarz (10) Das Ende ist mein Anfang (10) Unknown (11) Brot (11) Sport de filles (11) The Vatican (13) Michael Kohlhaas (13) The Counselor (13) Kraftidioten (14) Amnesia (15) Remember (15) The Witness (15)