HOME EMAIL AUTOGRAMME 
VERKAUFSLISTE
DER SCHWEIZER FILM

 
 


Alfred Lucca


1909 - ?

.
.
Der Schauspieler Alfred Lucca verkörperte ab Ende der 30er Jahre wenige Nebenrollen in Schweizer Filmen.

Gleich in seinem ersten Film spielte er neben Stars wie Heinrich Gretler, Adolf Manz und Armin Schweizer die Rolle des Gerber in Leopold Lindtbergs "Wachtmeister Studer" (39).

Anfangs der 40er Jahre folgten wenige weitere Filme wie in Edmund Heubergers erstem Schweizer Regie-Film "Dilemma" (40) in der Rolle des Chauffeurs an der Seite von Leopold Biberti, Lukas Ammann und Maria Becker und "Der letzte Postillon vom St. Gotthard" (41), erneut unter der Regie von Edmund Heuberger. Zu seinen Filmpartnern gehörten hier Adolf Manz und Rudolf Bernhard.

Danach sah man ihn noch in August Kerns "Al canto del cucu" (41) als Emil Dietschi, in der Rolle des Nöldi Buser in "Margritli und d'Soldate" (41) und schliesslich als Vagabunden in "Romeo und Julia auf dem Dorfe" (41) an der Seite von Margrit Winter.

Neben seiner Tätigkeit beim Film arbeitete Alfred Lucca auch auf der Bühne, u.a. mit Alfred Rasser und seinem Sohn Roland Rasser.