HOME EMAIL AUTOGRAMME 
VERKAUFSLISTE
DER SCHWEIZER FILM

 
 


Johannes Peyer


1940

.
.
Der Schauspieler Johannes Peyer erlernte sein schauspielerisches Handwerk am Bühnenstudio Zürich, wo er anfangs der 60er Jahre studierte.
Nach Abschluss seiner Ausbildung fasste er zunächst in Deutschland beim Theater Fuss, ab 1968 agierte er dann auch auf Schweizer Bühnen in Basel und Zürich, blieb aber ebenfalls weiterhin in Deutschland tätig.

Zudem war Johannes Peyer Mitbegründer der Theatergruppe "I Barcantori".

Beim Film trat Johannes Peyer erstmals für Franz Schnyders "Geld und Geist" (66) vor die Kamera.
In den nächsten Jahren folgten wenige weitere filmische Engagements in "Zoff" (72), eine Episode der Serie "Sonderdezernat K1: Ganoven-Rallye" (73) und Rolf Lyssys "Die Schweizermacher" (78) mit Emil Steinberger und Walo Lüönd in den Hauptrollen.

In den 80er Jahren entstanden nochmals eine handvoll Filme, in denen Johannes Peyer Nebenrollen verkörperte. Dazu zählen "Das Boot ist voll" (81), "Der Erfinder" (81), "Der Besuch der altenDame" (82), eine Episode der Serie "Transport: Het Misverstand" (83) und "Der schwarze Tanner" (85).

Danach konzentrierte er sich wieder ganz auf das Theater, erst 2005 entstand sein nächster Film mit "Kopf hoch!" (05).