HOME EMAIL AUTOGRAMME 
VERKAUFSLISTE
DER SCHWEIZER FILM

 
 
Alain Tanner

Alain Tanner

1929

.
.
Der Regisseur Alain Tanner war schon zur Schulzeit vom Film begeistert und leitete u.a. an der Hochschule in Genf den Filmclub.
Nach der Ausbildung suchte er einen Job im filmischen Bereich und wurde zunächst in London fündig, wo er für Übersetzungen und Untertitel beschäftigt wurde.

1957 realisierte er zusammen mit Claude Goretta seinen ersten Kurzfilm "Nice Time" und gewann damit auf Anhieb einen Preis beim Filmfestival von Venedig.
Danach ging Alain Tanner nach Frankreich, wo er in Kontakt mit der Elite der Nouvelle Vague kam und die neuen Einflüsse entsprechend aufnahm.

Mit seiner Rückkehr in die Schweiz 1960 entstanden eine Vielzahl an Dokumentationen und Filmen für das Fernsehen der französischen Schweiz.
Dazu gehören "L'école" (62), "Une ville à Chandigarh" (66) und sein erster grosser Film "Charles mort ou vif - Charles, tot oder lebendig" (69).

In den nächsten Jahrzehnten inszenierte Alain Tanner weitere erfolgreiche Filme, darunter "La salamandre - Der Salamander" (71) mit Bulle Ogier, "Le milieu du monde - Die Mitte der Welt" (74), "Jonas qui aura 25 ans en l'an 2000 - Jonas, der im Jahr 2000 25 alt sein wird" (76) mit Jean-Luc Bideau, "Messidor" (79), "Les années lumière - Lichtjahre entfernt" (81) mit Trevor Howard, "Dans la ville blanche - In der weissen Stadt" (83) mit Bruno Ganz, "No Man's Land - Niemandsland" (85), "Une flamme dans mon coeur - Eine Flamme in meinem Herzen" (87), "Le journal de Lady M - Das Tagebuch der Lady M" (93), "Requiem" (98), "Fleurs de sang" (02) und "Paul s'en va" (04).

Neben seiner Tätigkeit als Regisseur schrieb Alain Tanner auch die Drehbücher und produzierte einiger seiner Filme selbst.
Zu den Auszeichnungen in seiner eindrücklichen Laufbahn gehören u.a. der Preis des New York Film Critics Circle in den Jahren 1972 und 1976 für das beste Drehbuch zu "La salamandre" und "Jonas qui aura 25 ans en l'an 2000" sowie der Spezialpreis der Jury in Cannes für "Les années lumière".
 

Regie:
Ramuz, passage d'un poète (61) Les apprentis (64) Docteur B., médecin de campagne (68) Le retour d'Afrique - Die Rückkehr aus Afrika (72) La vallée fantôme - Das Geistertal (87) La femme de Rose Hill - Die Frau aus Rose Hill (89) L'homme qui a perdu son ombre - Der Mann, der seinen Schatten verlor (91) Les hommes du port (95) Fourbi (96) Jonas et Lila, à demain (99)

Drehbuch:
Nice Time (57) Charles mort ou vif (69) La salamandre (71) Le milieu du monde (74) Jonas qui aura 25 ans en l'an 2000 (76) Messidor (79) Les années lumière (81) Dans la ville blanche (83) No Man's Land (85) Une flamme dans mon coeur (87) La vallée fantôme (87) La femme de Rose Hill (89) L'homme qui a perdu son ombre (91) Les hommes du port (95) Fourbi (96) Requiem (98) Jonas et Lila, à demain (99) Paul s'en va (04)

Produzent:
Charles mort ou vif (69) James ou pas (70) La salamandre (71) Dans la ville blanche (83) No Man's Land (85) La vallée fantôme (87) La femme de Rose Hill (89) L'homme qui a persu son ombre (91) Fourbi (96) Requiem (98) Jonas et Lila, à demain (99) La plage noire (01) Fleurs de sang (02) Paul s'en va (04)

Bildnachweis: Mit freundlicher Genehmigung von Steeve Iuncker