HOME EMAIL INDEX FILMKOMPONISTEN AUTOGRAMME 
VERKAUFSLISTE

 
Galt MacDermot

Galt MacDermot

1928

.
.
Der Komponist, Pianist und Autor Galt MacDermot wurde weltweit bekannt mit seinem Musical "Hair" (1968), welches die freie Liebe, Kriegsdienstverweigerung und Drogenkonsum propagierte.
Einige Hits aus diesem Musical (Let the Sun Shine In; Age of Aquarius) avancierten in der Anti-Vietnam-Bewegung zu regelrechten Hymnen.
 
Begonnen hatte seine musikalische Laufbahn als Organist und Kirchenmusiker, ehe er auch andere Musikrichtungen entdeckte wie Jazz und Rock 'n' Roll.
Als die Familie in den 50er Jahren nach Südafrika ging, weil sein Vater dort für die kanadische Regierung arbeitete, entdeckte er die afrikanische Musik für sich. Er studierte in Kapstadt die schwarafrikanische Musik.
  
Für den Film schrieb er erstmals 1970 die Musik für "Cotton Comes to Harlem" (70), dem weitere filmische Arbeiten mit "Duffer" (71), "Fortune and Men's Eyes" (71), "Rhinoceros" (74) und "Moon Over the Alley" (76) folgten.
 
Als sein Musical "Hair" 1979 verfilmt wurde, erlebte seine Musik nochmals eine Renaissance und begeisterte eine neue Generation von Zuhörern.
 
Seine letzten musikalischen Beiträge für den Film entstanden für "Mistress" (92) und "Paris" (08).
 
Neben Musicals (nebst "Hair" schrieb Galt MacDermot auch die Musicals "Two Gentlemen of Verona" (71), "Via Galactica" (72) und "Human Comedy" (84)) und Filmmusik waren auch seine Jazz-Kompositionen sehr erfolgreich. Für das Stück "African Waltz" wurde er mit dem Grammy ausgezeichnet.
 

Weitere Filme von Galt MacDermot:
Woman Is Sweeter (73) Golden Apples of the Sun (73) Barbershop (02) 


 
Back