HOME EMAIL INDEX FILMKOMPONISTEN AUTOGRAMME 
VERKAUFSLISTE

 


Thomas Newman


1955

.
.
Der Filmkomponist Thomas Newman stammt aus einer äusserst erfolgreichen Familie, deren Mitglieder fast alle als Filmkomponisten von sich reden machten.
Allen voran sein Vater Alfred Newman, der als einer der erfolgreichsten Filmkomponisten aller Zeiten gilt (9 Oscars und unzählige Nominationen), sein Onkel Lionel Newman (1 Oscar und 10 Nominationen), sein Onkel Emil Newman (1 Oscar-Nomination), sein Cousin Randy Newman (1 Oscar und 18 Nominationen), sein Cousin Joey Newman, sein Bruder David Newman (1 Oscar-Nomination) und seine Schwester Maria Newman.

Auch Thomas Newman kann diese Familientradition erfolgreich fortsetzen und gilt als einer der vielbeschäftigsten Komponisten der letzten Jahrzehnte.

Seine Laufbahn begann er nach einer Ausbildung in Komposition an der Yale Universität als Keyboarder für die Rockband "The Innocents".

Erstmals beim Film trat er für die Serie "The Paper Chase" (78) in Erscheinung, doch seine eigentliche Karriere als Filmkomponist begann 1984 mit seiner Musik zu "Reckless" (84).

In den nächsten Jahren schrieb er weitere Soundtracks zu "Revenge of the Nerds" (84), "Desperately Seeking Susan" (85), "The Man with One Red Shoe" (85), "Gung Ho" (86), "Jumpin' Jack Flsh" (86), "Light of Day" (87), "The Lost Boys" (87) und "Cookie" (89).

Der Sprung in die Top-Elite der Filmkomponisten schaffte er im Laufe der 90er Jahre und Thomas Newman wurde für die Filmmusik von vielen grossen Filmen herbeigezogen.

Seine bekanntesten Arbeiten dieser Jahre sind "Naked Tango" (90), "Fried Green Tomatoes" (91), "Scent of a Woman" (92), "The Shawshank Redemption" (94), "Little Women" (94), "Phenomenon" (96), "The People vs. Larry Flynt" (96), "The Horse Whisperer" (98), "Meet Joe Black" (98), "American Beauty" (99) und "The Green Mile" (99).
Für "American Beauty" (99) arbeitete er erstmals mit dem Regisseur Sam Mendes zusammen, für den er nahezu alle zukünftigen Filme mit seiner Musik ausstattete.
In den 90er Jahren wurde Thomas Newman viermal für einen Oscar nominiert.

In den kommenden Jahren konnte Thomas Newman seine Laufbahn als Filmkomponist weiter festigen und er schrieb für bekannte Produktionen den Soundtrack. Darunter findet man populäre Filme wie "Erin Brockovich" (00), "Pay It Forward" (00), "Road to Perdition" (02), "Finding Nemo" (03), die Serie "Angels in America" (03), "Lemony Snicket's A Series of Unfortunate Events" (04), "Cinderella Man" (05), "The Good German" (06), "Wall-E" (08), "Autumn of Youth" (09), "The Adjustment Bureau" (11), "The Iron Lady" (11) und "Skyfall" (12).
Sieben weitere Oscar-Nominationen gesellten sich in diesen Jahren hinzu, zugesprochen erhielt er die Statuette bisher jedoch noch nie.
 

Weitere Filme von Thomas Newman:
The Seduction of Gina (84) Grandview, U.S.A. (84) Girls Just Want to Have Fun (85) Real Genius (85) Summer's End (85) Serie "Amazing Stories: Santa '85" (85) Less Than Zero (87) The Prince of Pennsylvania (88) The Great Outdoors (88) Rhythm Nation 1814 (89) Men Don't Leave (90) Welcome Home, Roxy Carmichael (90) Heat Wave (90) Serie "Against the Law" (90) Career Opportunities (91) The Linguini Incident (91) The Rapture (91) Deceived (91) Those Secrets (92) The Player (92) Whispers in the Dark (92) Citizen (92) Flesh and Bone (93) Josh and S.A.M. (93) Threesome (94) The Favor (94) The War (94) Corrina, Corrina (94) Unstrung Heroes (95) How to Make an American Quilt (95) Up Close & Personal (96) American Buffalo (96) Mad City (97) Oscar and Lucinda (97) My Khmer Heart (00) In the Bedroom (01) The Execution of Wanda Jean (02) The Salton Sea (02) White Oleander (02) Serie "Six Feet Under" (02-05) Serie "Boston Public" (03-04) La femme dans la chambre (05) Jarhead (05) Little Children (06) Nothing Is Private (07) Revolutionary Road (08) Brothers (09) The Debt (10) La siesta de Jacinto (10) The Help (11) The Best Exotic Marigold Hotel (11) Serie "The Newsroom: We Just Decided To" (12) Side Effects (13)


 
Back