HOME INDEX
DEUTSCHER FILM
DER DEUTSCHE
FILM
MAIL English Version

 


Bruno Arno


1902 - 1990

.
.
Der Schauspieler Bruno Arno wurde als Bruno Aron geboren. Er begann seine Darstellerlaufbahn bereits im Alter von acht Jahren beim Theaster in Hamburg und ab 1916 agierte er regelmässig auf der Bühne. 

Nach einer Ausbildung in Ballett wurde er Ballettmeister beim Theater und war auch für die Choreographien zuständig. Dies führte schliesslich zu einem Engagement bei Max Reinhardt in Berlin, wo er ebenfalls für die Choreographien zuständig war. 

Seine Filmlaufbahn zur Stummfilmzeit startete er 1925 und er agierte in Filmen wie "Die Frau für 24 Stunden" (25), "Überflüssige Menschen" (26), "Benno Stehkragen" (27), "Die Hochstaplerin" (27), "Das Haus ohne Männer" (28) und "Gaunerliebchen" (28).

In den 30er Jahren folgten wenige weitere Filme, so "Die vom Rummelplatz" (30), "Die grosse Attraktion" (31) und "Sag' mir, wer Du bist" (33).
Als Jude konnte er nach 1933 kaum mehr Arbeit finden und 1935 verliess er Deutschland und ging in die Schweiz und danach nach Italien. 1937 folgte die Emigration nach Argentinien, wo er auch wieder arbeiten konnte. 

Erst 1955 kehrte er wieder nach Deutschland zurück und ging an seine ursprüngliche Wirkungsstätte Hamburg zurück..
Beim Film wirkte Bruno Arno nur noch einmal mit in der Produktion "Die Nacht zum Vierten" (66).

1970 zog er sich von der Schauspielerei zurück und betätigte sich vermehrt als Maler.

Sein Bruder war der berühmte Schauspieler Siegfried Arno.
 

Weitere Filme mit Bruno Arno:
Der Sohn des Hannibal (26) Erpresser (29) Die grosse Sehnsucht (30) Das Geheimnis der roten Katze (31) Und wer küsst mich? (33)


 
Back