HOME INDEX
STUMMFILM
DER DEUTSCHE
STUMMFILM
MAIL English Version

 
Gertrud Arnold


1873 - 1931

.
.
Die Schauspielerin Gertrud Arnold konnte nach einer Schauspielausbildung beim Theater Fuss fassen, wo sie 1895 erstmals in Cottbus agierte. In den kommenden Jahren folgten weitere Engagements in Deutschland und schliesslich gelangte sie 1901 nach Berlin an die Hochburg des deutschen Theaters.
Sie avancierte zu einer begehrten Theatermimin in oftmals klassischen Rollen.

1914 feierte sie ihr Filmdebüt und sie agierte in "Pauline" (14) und "Weib gegen Weib" (14).

Ihre eigentliche Filmlaufbahn nahm in den 20er Jahren konkrete Konturen an und Gertrud Arnold agierte in zahlreichen Filmen.
Zu ihren bekanntesten Filmen dieser Jahre gehören "Das Mädel von Picadilly" (21), Fritz Langs Monumentalfilm "Die Nibelungen" (24) - sie verkörperte hier die Rolle der Königin Ute, "Zur Chronik von Grieshuus" (25), "Kreuzzug des Weibes" (26), "Kampf der Geschlechter" (26), "Rasputins Liebesabenteuer" (28) und "Sprengbagger 1010 (29) als Frau Hartmann an der Seite von Heinrich George.

Zu ihren letzten filmischen Arbeiten gehören die Tonfilme "Rosenmontag" (30) und "Brand in der Oper" (30), im darauffolgenden Jahr verstarb die Schauspielerin im Alter von nur 57 Jahren.

Gertrud Arnold war mit dem Regisseur Heinrich Brandt verheiratet.


Weitere Filme mit Gertrud Arnold:
Der Totenklaus (21) Brutal (20) Künstlerlaunen (24) Im Namen des Kaisers (25) Die Wiskottens (26) In Treue stark (26) Die Königin des Weltbades (26) Schenk mir das Leben (28) Der Held aller Mädchenträume (29)

 
Back