HOME INDEX
STUMMFILM
DER DEUTSCHE
STUMMFILM
MAIL English Version

 


Hans Behal


1893 - ?

.
.
Der Schauspieler Hans Behal agierte zunächst beim Theater, wo er u.a. ab 1920 an verschiedenen Bühnen in Wien auftrat wie dem Akademie-Theater und der Neuen Wiener Volksbühne.
Es folgten Auftritte am Theater in der Josefstadt und am Neuen Theater in Frankfurt, ehe er 1929 nach Berlin kam.
Dort konnte er ab 1932 auch einige Theaterstücke als Regisseur realisieren.

In Berlin kam er mit dem Filmgeschäft in Kontakt und er verkörperte Rollen in Filmen wie "Männer ohne Beruf" (29), "Schatten der Unterwelt" (31), "Nie wieder Liebe!" (31), Fritz Langs Meisterwerk "M - Eine Stadt sucht einen Mörder" (31), "Unheimliche Geschichten" (32), "Ganovenehre" (33) und "Ich will Dich Liebe lehren Musiker" (33).

Als Jude konnte er danach nicht mehr länger in Deutschland arbeiten. Er ging zurück nach Österreich, wo er das Kabarett "Der Regenbogen" leitete. Noch vor dem Einmarsch von Deutschland in Österreich emigrierte er mit seiner Familie nach Palästina. 1936 gründete er in Tel Aviv die Kleinkunstbühne "Arche Noah".

 
Back