HOME INDEX
DEUTSCHER FILM
DER DEUTSCHE
FILM
MAIL English Version

 
Lo Bergner


Foto: Mac Walten (1872-1936)

1895 - ?

.
.
Die Schauspielerin und Drehbuchautorin Lo Bergner erhielt eine Ausbildung in Zeichnen und Tanz und sie begann ihre berufliche Laufbahn als Modezeichnerin.
Daneben war sie auch als Schriftstellerin tätig und sie verfasste bereits 1917 ihr erstes Drehbuch für den Film "Das Opfer der Yella Rogesius" (17). In den nächsten Jahren folgten weitere Drehbücher mit "Das Hexlein von Gross Tornau" (18), "Der Fluch der alten Mühle" (18), "Der Erbe von Skialdingsholm" (19), "Die Hand des Würgers" (20), "Gescheitert" (20) und "Unrecht Gut" (21).

Über die Drehbücher bekam sie 1918 auch die Chance, als Schauspielerin beim Film mitzuwirken und sie agierte in den nächsten Jahren in etlichen Stummfilmen.
Dazu gehören die Produktionen "Maximum" (18), "Lo's erster Maskenball" (19), "Der Erbe von Skialdingsholm" (19), "Die feindlichen Nachbarn" 19), "Katharina die Grosse" (20), "Dämmernde Nächte" (20) und "Die Zigarettengräfin" (22).

1920 erhielt sie gar die Möglichkeit, den Film "Die Hand des Würgers" (20) als Regisseurin zu realisieren, zur damaligen Zeit war dies eher die Ausnahme für eine Frau.

Desweiteren schrieb sie für Tageszeitungen wie "Der Berliner Tag" und verfasste Theaterstücke.


Weitere Filme mit Lo Bergner:
Der Terministenklub (19) Der Mädchenhirt (19) Das doppelte Stelldichein (19) Frauenbriefe (20) Gescheitert (20) Verkommen (20) Der Perlenmacher von Madrid (21) 

 
Back