HOME INDEX
STUMMFILM
DER DEUTSCHE
STUMMFILM
MAIL English Version

 


Rudolf Blümner


1873 - 1945

.
.
Der Schauspieler Rudolf Blümner wuchs in der Schweiz auf und studierte von 1892 bis 1896 Jura. Er arbeitete in diesem Beruf jedoch nur bis 1899, ehe er sich der Schauspielerei zuwandte. Es folgten Auftritte an verschiedenen deutschen Bühnen, unter anderem von 1906 bis 1912 am Deutschen Theater Berlin.

In den 10er Jahren fand er schliesslich auch den Weg zum Film und verkörperte in den kommenden Jahren immer wieder Rollen vor der Kamera.

Zu seinen ersten Filmen gehören u.a. "Die Rache des Blutes" (14) und "Der Golem" (15). 
In den 20er Jahren spielte er in "Sylvester" (24) und machte sich gleichzeitig einen Namen als Sprechkünstler für den "Sturm". Er war nebst der Schauspielerei auch erfolgreich als Lyriker, Essayist und Rezitator tätig.

Im Tonfilm agierte er in den Filmklassikern "M - Eine Stadt sucht einen Mörder" (31) und "Der Hauptmann von Köpenick" (31). 

Danach konnte er nur noch erschwert Arbeit als Autor, Rezitator und Schauspieler finden, da er mit einer Jüdin verheiratet war, dennoch konnte er noch in einige Filmen auftreten wie "Die Entlassung" (42), "Paracelsus" (43) und "Germanin" (43).

Er erblindete 1944 und starb im darauffolgenden Jahr an völliger Entkräftung.
 

Weitere Filme mit Rudolf Blümner:
Gassenhauer (31) Mieter Schulze gegen Alle (32) Zwei Frauen (38) Ein Windstoss (42) Menschen im Sturm (41) Ohm Krüger (41) Die Entlassung (42) Floh im Ohr (43) Der Erbförster (45)


 
Back