HOME INDEX
STUMMFILM
DER DEUTSCHE
STUMMFILM
MAIL English Version

 
Elfriede Borodin


1909 - 1992

.
.
Die Schauspielerin Elfriede Borodin agierte nebst ihrem Engagement beim Theater auch in wenigen deutschen Filmen Ende der 20er und der frühen 30er Jahre.

In "Die Abenteurer G.m.b.H." (29) von Fred Sauer mit Carlo Aldini, Eve Gray, Hans Mierendorff und Jack Mylong-Münz spielte sie Jeanette Finné, es folgten als Ines "Flucht in die Fremdenlegion" (29) mit Hans Stüwe, Alexander Murski, Eva von Berne, Harry Hardt, Eugen Burg und Alexander Granach sowie als Betty "Atlantik" (29) von Ewald André Dupont mit Fritz Kortner, Elsa Wagner, Heinrich Schroth, Julia Serda, Lucie Mannheim, Franz Lederer, Willi Forst, Hermann Vallentin und Theodor Loos.

Danach verkörperte sie die Rolle der Brita in Victor Sjöströms "Väter und Söhne" (30) mit Rudolf Rittner, Franziska Kinz, Alfred Gerasch und Martin Herzberg, sie war die Marie in Hans Steinhoffs "Mein Leopold" (31) an der Seite von Max Adalbert, Harald Paulsen, Camilla Spira, Gustav Fröhlich, Paul Henckels, Ida Wüst und Hilde Hildebrand und sie war die Elli im Kurzfilm "Hugos Nachtarbeit" (33) von Max Ehrlich mit Kurt Lilien, Lotte Lorring und Kurt Vespermann

Danach endete ihre Laufbahn im nationalsozialistischen Deutschland.

Sie emigrierte in die USA, wo sie in den 40er Jahren nochmals in einigen Filmen mitwirken konnte, meist jedoch in nur sehr kleinen Rollen.
Dazu gehören als Krankenschwester "Black Friday" (40) mit Boris Karloff, Bela Lugosi und Ann Gwynne, als Leni "Woman of the Year" (42) von George Stevens mit Spencer Tracy, Katherine Hepburn, Fay Bainter, William Bendix und Ludwig Stössel und als Verkäuferin in Jules Dassins "Reunion in France" (42) an der Seite von John Wayne, Joan Crawford, Albert Bassermann und John Carradine.

 
Back