HOME INDEX
DEUTSCHER FILM
DER DEUTSCHE
FILM
MAIL English Version

 


Toni Dathe


? - ?

.
.
Der Drehbuchautor und Schauspieler Toni Dathe begann seine Filmlaufbahn 1916, als er für den Film "Ullas Weg" (16) sowohl das Drehbuch schrieb als auch als Schauspieler vor der Kamera agierte.

In den nächsten Jahren folgten wenige weitere Filme als Schauspieler mit "Der tolle Demmingen" (17) und "Dem Teufel verschrieben" (19).

Weit arbeitsintensiver war seine Tätigkeit als Drehbuchautor, die er bis 1930 ausübte.
Zu seinen frühen Drehbucharbeiten gehören "Der Schlossschrecken" (16), "Christa Hartungen" (17), "Dem Teufel verschrieben" (19) und "Mary Wood, die Tochter des Sträflings" (19).

In den 20er Jahren folgten nochmals zahlreiche Drehbücher zu Stummfilmen wie "Das Grauen" (20), "Bigamie" (22), "Der kleine Herzog" (24), "Die Elenden der Strasse" (26) und "Jugendsünden" (29).

Mit dem Aufkommen des Tonfilms endete seine Filmlaufbahn, lediglich für "Man schenkt sich Rosen, wenn man verliebt ist" (30), "Freiheit in Fesseln" (30) und "Wiener Herzen" (30) schrieb er noch das Drehbuch.

   
Weitere Filme von Toni Dathe:
Des Königs Stimme (16) Der tolle Demmingen (17) Erste Liebe – wahre Liebe (18) Sturmschwalbe (18) Eine tolle Kiste (19) Im Dienste der Liebe (19) Entblätterte Blüten (20) Der überlistete Geizhals (23) Die Erbin von St. Alban (25) 


 
Back