HOME INDEX
STUMMFILM
DER DEUTSCHE
STUMMFILM
MAIL English Version

 
Olly von Flint


Foto: Alexander Binder (1888-1929)

1910 - ?

.
.
Die Schauspielerin Olly von Flint war in den 30er Jahren nur an wenigen Filmen beteiligt.

Ihr erster Auftritt vor der Kamera kam für den Kurzfilm "Es wird geheiratet" (32) zustande. Darin spielte sie die Rolle der Kitty an der Seite von Szöke Szakall, Hermann Blass und Hugo Werner-Kahle.

Danach folgten mehrere Kinofilme. Sie spielte die Tochter von Danton in Karel Lamacs "Baby" (32) mit Anny Ondra, Adold Wohlbrück, Albert Paulig und Kurt Lilien, sie war Mary Allen in "Der Tunnel" (32) von Regisseur Kurt Bernhardt mit Paul Hartmann, Attila Hörbiger, Otto Wernicke, Gustav Gründgens und Max Schreck, sie verkörperte Mary in Richard Eichbergs "Der Schlafwagenkontrolleur" (35) mit Georg Alexander, Theo Lingen, Gustav Waldau und Hansi Arnstaedt und in der französischen Produktion "La marraine de Charley" (36) agierte sie in der Rolle der Olly Parker an der Seite von Lucien Baroux, Julien Carette und George Rigaud.

Mit der Titelrolle in "Hannerl und ihre Liebhaber" (36) von Regisseur Werner Hochbaum mit Albrecht Schoenhals, Hans Moser, Jane Tilden, Rudolf Carl, Hans Holt und Olga Tschechowa verabschiedete sie sich vom Filmgeschäft.

 
Back